Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Boxen: Felix Sturm bringt sich um Revanche gegen Daniel Geale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kein Rückkampf Sturm gegen Geale

03.09.2012, 15:42 Uhr | dpa

Boxen: Felix Sturm bringt sich um Revanche gegen Daniel Geale. Felix Sturm beim Kampf gegen Daniel Geale. (Quelle: imago)

Felix Sturm beim Kampf gegen Daniel Geale. (Quelle: imago)

Mittelgewichtler Felix Sturm kann nicht auf einen Rückkampf gegen seinen Bezwinger Daniel Geale hoffen. Der Australier, der sich mit einem Punktsieg gegen Sturm dessen Gürtel als WBA-Superchampion geholt hat, soll vielmehr gegen den Kasachen Gennadi Golowkin kämpfen.

Das hat die WBA nach Informationen des Boxportals "boxingscene.com" angeordnet. Das Duell soll Anfang Dezember stattfinden. Golowkin hatte in den USA seinen WBA-WM-Titel gegen den Polen Grzegorz Proksa durch technischen K.o. in der fünften Runde erfolgreich verteidigt.

Sturm-Gegner will nicht vor Golowkin weglaufen

Der 30-jährige Golowkin hat seine 24 Profikämpfe allesamt gewonnen, davon 21 durch K.o. Als Superchampion war Sturm dem normalen Weltmeister Golowkin, der in Stuttgart wohnt und zum Boxstall der Klitschko-Brüder gehört, stets aus dem Weg gegangen.

Für Erstaunen hatte die Aussage von Geales Promoter Gary Shaw gesorgt. Der Amerikaner berichtete über die Vertragsunterzeichnung mit Sturm Monate zuvor: "Wir hatten Sturm eine Rückkampf-Klausel angeboten; er lehnte ab. Das zeigt, wie sicher er sich war, Geale zu schlagen." Nach der Niederlage hatte Sturm den Australier noch im Ring um einen Rückkampf gebeten. Shaw sagte, sein Schützling Geale werde anders als Sturm nicht vor einem Kampf gegen Golowkin weglaufen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal