Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Maske für Aufnahme in Box-Ruhmeshalle vorgeschlagen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Maske für Aufnahme in Box-Ruhmeshalle vorgeschlagen

04.10.2012, 13:26 Uhr | dpa

Maske für Aufnahme in Box-Ruhmeshalle vorgeschlagen. Henry Maske könnte in die Hall of Fame aufgenommen werden.

Henry Maske könnte in die Hall of Fame aufgenommen werden. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Der ehemalige Weltmeister Henry Maske ist offenbar für die Aufnahme in die International Boxing Hall of Fame (IBHOF) vorgeschlagen worden.

Dies berichtet die Tageszeitung "Die Welt". "Ich würde mich sehr freuen, wenn Max Schmeling einen Nachfolger in der Hall of Fame finden würde. Henry Maske hatte nicht nur eine großartige Profikarriere, sondern war auch als Amateur überaus erfolgreich. Er ist ein wahrer Champion", sagte IBHOF-Präsident Ed Brophy dem Blatt.

Box-Idol Schmeling war 1990 in die internationale Ruhmeshalle aufgenommen worden. Über Maske stimmen bis Ende Oktober weltweit 50 Boxhistoriker und die Mitglieder der amerikanischen Box-Journalisten-Vereinigung ab. Das Ergebnis wird im Dezember bekanntgegeben. Der 48 Jahre alte Maske war Olympiasieger im Halbschwergewicht und Profiweltmeister des Verbandes IBF.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Heute bereut sie es: 
Emma Thompson lehnte Date mit Donald Trump ab

Die Schauspielerin verriet in einem Interview, dass Trump sie 1997 auf ein Date eingeladen hat. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal