Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Boxring oder Parlament: Klitschko entscheidet 2013

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Boxring oder Parlament: Klitschko entscheidet 2013

04.12.2012, 11:32 Uhr | dpa

Boxring oder Parlament: Klitschko entscheidet 2013. Vitali Klitschko hat sich noch nicht entschieden, ob er seine Boxhandschuhe an den Nagel hängt.

Vitali Klitschko hat sich noch nicht entschieden, ob er seine Boxhandschuhe an den Nagel hängt. (Quelle: dpa)

Hamburg (dpa) - Weltmeister Vitali Klitschko will in diesem Jahr nicht mehr entscheiden, ob er seine Boxerkarriere fortsetzt. "Das wird er im nächsten Frühjahr machen", sagte Manager Bernd Bönte bei der Diskussionsrunde "Anstoß Hamburg".

Vor knapp einem Monat hatte der 41 Jahre alte Ukrainer verkündet: "Eine klare Antwort gebe ich bis zum 17. Dezember." An diesem Tag tritt das ukrainische Parlament zu seiner ersten Sitzung zusammen. Klitschko war mit seiner Partei UDAR (Schlag) Ende Oktober als drittstärkste Kraft ins nationale Parlament gewählt worden. Zuletzt stand der WBC-Champion am 8. September mit dem Kölner Manuel Charr im Ring und gewann durch technischen K.o. in der vierten Runde.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017