Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Klitschko als Opfer? Francesco Pianeta kündigt Knockout an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Klitschko-Herausforderer kündigt Knockout an

07.03.2013, 08:42 Uhr | sid

Klitschko als Opfer? Francesco Pianeta kündigt Knockout an. Klitschko-Herausforderer Francesco Pianeta kündigt vollmundig einen Knockout an. (Quelle: imago/Christian Schroedter)

Klitschko-Herausforderer Francesco Pianeta kündigt vollmundig einen Knockout an. (Quelle: Christian Schroedter/imago)

Der 63. Profikampf von Wladimir Klitschko nimmt Formen an. Der Boxweltmeister verteidigt seine WM-Titel im Schwergewicht am 4. Mai gegen den ungeschlagenen Deutsch-Italiener Francesco Pianeta. Der Kampf findet in der Mannheimer SAP-Arena statt. Das teilte das Management von Klitschko mit.

"Ich habe großen Respekt vor Francesco Pianeta. Er ist jung, boxt in der unbequemen Rechtsauslage und besitzt einen unbändigen Kampfeswillen", sagte "Dr. Steelhammer".

Klitschko nimmt Gegner ernst

Der Olympiasieger von 1996 bestreitet gegen Pianeta bereits seinen 23. WM-Kampf: "Er wird alles daran setzen, seine Ziele zu erreichen. Ich bin gewarnt und werde mich mit meinem Team intensiv auf ihn vorbereiten."

Klitschko 
Klitschko gegen Pianeta: Duell auf Augenhöhe?

Wladimir tritt im Mai gegen seinen Ex-Sparringspartner an. Video

Der 36-jährige Klitschko gilt seit Jahren als die unumstrittene Nummer eins im Schwergewicht und ist Champion der IBF und IBO sowie Super-Champion der WBO und WBA. An Mannheim hat der Ukrainer beste Erinnerungen: "Mit dem Sieg gegen Chris Byrd 2006 und dem erneuten Gewinn der Schwergewichts-WM begann dort meine zweite Karriere."

Herausforderer kennt Klitschkos Schwächen

Sein Gegner, Rechtsausleger Pianeta, wurde im italienischen Cosenza geboren und zog als Sechsjähriger mit seinen Eltern nach Gelsenkirchen. Er ist 28 Jahre alt, ungeschlagen und mit einer Körpergröße von 1,93 Meter nur fünf Zentimeter kleiner als Klitschko. Sein Kampfrekord steht bei 28 Siegen, 15 davon vorzeitig, bei einem Unentschieden.

"Ich war letztes Jahr kurzzeitig Sparringspartner bei Wladimir Klitschko. Dort habe ich genau erkannt, wo seine Schwachstellen sind, ich werde sie ausnutzen", sagte Pianeta. Der Herausforderer gibt sich mutig: "Ich weiß, viele Experten sehen mich als Außenseiter, aber ich mag diese Rolle und werde es allen zeigen: Ich werde Klitschko ausknocken und die Boxwelt auf den Kopf stellen."

Pianeta besiegte den Krebs

Pianeta besiegte in seiner achtjährigen Profilaufbahn unter anderem Ex-WBC-Weltmeister Oliver McCall und den ehemaligen WM-Herausforderer Francois Botha. Seinen schwierigsten Kampf hatte er jedoch außerhalb des Rings: 2009 wurde bei ihm Krebs diagnostiziert. Ein Jahr später stand er nach überstandener Krankheit wieder im Ring. Pianeta ist die aktuelle Nummer neun der WBO- und Nummer zwölf der WBA-Weltrangliste.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige
UMFRAGE
Stand Wladimir Klitschko in der fünften Runde am Rande eines K.-o.?

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal