Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Amateurboxer starten mit Niederlage in Chemiepokal

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Amateurboxer starten mit Niederlage in Chemiepokal

06.03.2013, 18:55 Uhr | dpa

Halle/Saale (dpa) - Deutschlands Amateurboxer sind mit einer Niederlage in den 40. Chemiepokal in Halle/Saale gestartet.

Der deutsche Vizemeister Vincenco Gualtieri aus Wuppertal verlor in der ersten Vorrundenveranstaltung des Traditionsturniers im Weltergewicht gegen den Russen Andrej Tsamkowoi knapp mit 7:8 nach Punkten und schied damit aus. Die Hoffnungen der Gastgeber in dem Limit ruhen nunmehr auf Slawa Kerber (Lohne), der ein Freilos erwischt hat und im Viertelfinale am Donnerstag auf den Dänen Ritti Dayson trifft.

Damit sind noch 16 Boxer des Deutschen Boxsportverbandes (DBV) im Wettbewerb, dessen Finals am kommenden Samstag im Maritim-Hotel der Saalestadt ausgetragen werden. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall des WM-Dritten Erik Pfeifer (Lohne) und des Olympiastarters Patrick Wojcicki (Wolfsburg) sagte auch Ex-Europameister Denis Makarov (Velbert) kurzfristig ab.

Olympia-Starter Stefan Härtel (Berlin) ist nunmehr der letzte deutsche Vorjahressieger in Halle. Der Mittelgewichtler bestreitet am Donnerstag gegen Adam Bashanov (Dänemark) seinen ersten Kampf in dem Turnier, bei dem statt der erwarteten über 100 Boxer nur 87 Faustkämpfer aus 18 Nationen über die Waage gingen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal