Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Wladimir Klitschko schickt Francesco Pianeta auf die Bretter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wladimir Klitschko schickt Pianeta auf die Bretter

05.05.2013, 00:03 Uhr | sid, dpa

Wladimir Klitschko schickt Francesco Pianeta auf die Bretter. Wladimir Klitschko (li.) dominiert den Kampf gegen Francesco Pianeta von der ersten Runde an. (Quelle: Reuters)

Wladimir Klitschko (li.) dominiert den Kampf gegen Francesco Pianeta von der ersten Runde an. (Quelle: Reuters)

Wladimir Klitschko hat seine drei Titel als Schwergewichtsweltmeister erfolgreich verteidigt. Der 37 Jahre alte Ukrainer besiegte in Mannheim den Italiener Francesco Pianeta durch K.o. in der sechsten Runde. "Francesco hat ein Kämpferherz. Er hat alles versucht und heute sehr viel gelernt", sagte Klitschko.

Für den Champion der Verbände WBO und IBF sowie Superchampion der WBA war es der 60. Sieg im 63. Profikampf und der 51. K.o.-Erfolg. Klitschko ist seit knapp acht Jahren Weltmeister.

Im Spätsommer wartet Powetkin

Der vom 30 Jahre alten Profi Johnathon Banks trainierte Titelverteidiger ließ Pianeta keine Chance. Mit seiner linken Führhand hielt Klitschko den in Gelsenkirchen lebenden Italiener auf Distanz. Der neun Jahre jüngere Pianeta aus dem Magdeburger SES-Boxstall von Promoter Ulf Steinforth konnte als Rechtsausleger nicht für die erhofften Überraschungsmomente sorgen. Er musste im 30. Profi-Kampf seine erste Niederlage hinnehmen.

In Anwesenheit seiner Freundin, der amerikanischen Schauspielerin und Sängerin Hayden Panetierre, lieferte Klitschko eine konzentrierte Leistung ab. Mit dem Sieg erfüllte er seinen Teil der Voraussetzungen für den geplanten Millionen-Kampf gegen den Russen Alexander Powetkin. Der mit 23 Millionen Dollar dotierte Titelkampf soll im Spätsommer in Moskau stattfinden. Klitschko erhält 75 Prozent der Börse. Damit das Duell zustande kommt, muss Powetkin zuvor gegen den Polen Andrzej Wawrzyk gewinnen. Der Kampf findet voraussichtlich am 17. Mai in den Nähe von Moskau statt.

Klitschko hat das Fernziel Olympia 2016 vor Augen

Das Fernziel Klitschkos, der in der Vorbereitung auf den Pianeta-Kampf mit insgesamt 143 Sparringsrunden einen neuen persönlichen Rekord aufstellte, sind die Olympischen Spiele 2016. Der Weltmeister will in Rio de Janeiro antreten und dort seine zweite Goldmedaille nach 1996 holen. Der Weltverband der Amateurboxer (AIBA) hat dem Champion bereits die Tür nach Brasilien geöffnet - obwohl Dr. Steelhammer einige Kriterien für die Olympia-Teilnahme nicht erfüllt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal