Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Wladmir Klitschko: Powetkin-Kampf soll in Moskau steigen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Klitschkos Mega-Kampf soll in Moskau steigen

06.05.2013, 09:28 Uhr | t-online.de

Wladmir Klitschko: Powetkin-Kampf soll in Moskau steigen. Wladimir Klitschko winkt ein richtig großer Zahltag.

Wladimir Klitschko winkt ein richtig großer Zahltag.

Aus Mannheim berichtet Jens Bistritschan

Schon vor seinem Duell mit Francesco Pianeta hatte Wladimir Klitschko die Versteigerung des folgenden Kampfes als "respektlos gegenüber meinem aktuellen Gegner" bezeichnet. Für den Vereinigungskampf des Superchampions Klitschko gegen den "regulären" Weltmeister Alexander Powetkin hatte der Boxverband WBA eben jene angeordnet, obwohl beide Schwergewichtsboxer noch eine Hürde zu nehmen hatten.

Doch kaum hatte Dr. Steelhammer seinen Herausforderer besiegt, stand natürlich der Fight gegen Powetkin im Mittelpunkt des Interesses – und die 23.233.330 Dollar (rund 17,7 Millionen Euro), die dritthöchste Summe die je bei einer Versteigerung für einen Boxkampf geboten wurde. Die Klitschko Management Gruppe hatte vor einigen Tagen in Panama gerade einmal 7,1 Millionen Dollar geboten. Wilfried Sauerland, der eigentlich Powetkin promotet, hatte mit sechs Millionen Dollar ebenfalls das Nachsehen. Von den gut 23 Millionen wird Klitschko 75 Prozent erhalten – ganz ohne das unternehmerische Risiko, das er sonst als Veranstalter seiner eigenen Kämpfe hat. Powetkin bleibt das letzte Viertel.

Austragungsort Moskau

Der Mann, der in Panama den Umschlag mit der zweistelligen Millionenzahl abgegeben hatte, war dann auch nach dem "Projekt Pianeta" ein sehr gefragter Mann: Wladimir Hrunov. Powetkins Manager hat das Geld des russischen Baulöwens Andrei Ryabinsky hinter sich. Er machte unmissverständlich klar, dass der Kampf zwischen Klitschko und Powetkin in Moskau im Stadion Olimpijski stattfinden werde. 60.000 Fans sollen dort für den Kampf Platz finden. Die Klitschkos kennen es bereits. Vitali verteidigte dort im September des letzten Jahres seinen WBC-Titel gegen Manuel Charr. Über den Termin müssen sich beide Seiten noch verständigen. Er wird aber aller Voraussicht nach Ende August oder Anfang September sein.

Einigung schon in dieser Woche?

Ob die Einnahmen aus den Ticketverkäufen, den Fernsehrechten und sonstige Quellen reichen werden, um das Geld für die beiden Kämpfer wieder reinzuholen, wird allgemein bezweifelt. Doch es scheint, als ob die Refinanzierung der Ausgaben eine untergeordnete Rolle spielt. Mit dem Satz "Ich möchte gerne bezahlen", beschrieb Hrunov die Motivation seines Geschäftspartners.

Die Verhandlung mit dem Klitschko-Management laufen bereits auf Hochtouren. Hrunov hofft schon Mitte der kommenden Woche Einigung mit den Klitschko Management zu erzielen. Für die Fernsehübertragung in Deutschland sind der Klitschko-Haussender RTL und die ARD im Gespräch. Wobei RTL als klarer Favorit gilt, da aus den Gremien der ARD schon jetzt immer wieder Wiederstände gegen die teuren Box-Übertragungen zu hören ist.

Noch zwei Hürden

Und so bleiben jetzt noch zwei Hürden. Zuerst muss Powetkin am 17. Mai den Polen Andrzej Wawrzyk besiegen. Würde er seinen Titel verlieren, wäre natürlich auch der Kampf gegen Klitschko geplatzt. Gewinnt er, dann müssen beide Boxer bis zu ihrem Aufeinandertreffen verletzungsfrei bleiben. Zweimal hatte Powetkin schon einen Kampf mit Klitschko platzen lassen und dabei aus Sicht des Managements des Superchampions Verletzungen vorgeschoben.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Kunst aus Körperteilen: 
Das ist der gruselige Puppen-Sammler

Sein Balkon in Caracas ist ein Museum der Puppenköpfe Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal