Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Vize-Europameister Marutyan im Finale der Box-DM 

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Boxen  

Vize-Europameister Marutyan im Finale der Box-DM 

07.09.2013, 22:00 Uhr | dpa

Vize-Europameister Marutyan im Finale der Box-DM . Der 21 Jahre alte Weltergewichtler aus Schwerin erreichte das Finale der deutschen Meisterschaften im Amateurboxen.

Der 21 Jahre alte Weltergewichtler aus Schwerin erreichte das Finale der deutschen Meisterschaften im Amateurboxen. (Quelle: dpa)

Oldenburg (dpa) - Acht Vorjahresmeister haben sich bei den deutschen Titelkämpfen der Amateurboxer in Oldenburg erneut für die Finals qualifiziert. In den Halbfinals am Freitag hinterließ Vize-Europameister Arayk Marutyan im Weltergewicht einen souveränen Eindruck.

Der 21-Jährige gewann gegen den Oberhausener Abbas Baraou einstimmig nach Punkten. Im Finale am Samstag trifft der Schweriner Vorjahresmeister auf den Lohner Slawa Kerber.

Die spannendste Auseinandersetzung in den Halbfinals lieferten sich Xhek Paskali und Stefan Härtel im Mittelgewicht. Der Berliner Olympia-Fünfte Härtel gewann zwar glatt mit 3:0 Punktrichterstimmen, den tatsächlichen Kampfverlauf gibt das eindeutige Urteil aber nicht wieder. "Ich habe die besseren Treffer bei Xhek gesehen", sagte Cheftrainer Valentin Silaghi. Der Ludwigsburger Paskali gehört erst seit Juli der Sportfördergruppe der Bundeswehr an. "Er ist gerade von seiner Grundausbildung zurück und hatte nur zwei Wochen Zeit für die Vorbereitung", meinte der Coach.

Im Superschwergewicht erlebte der dreimalige Vizemeister Philipp Gruner eine Pleite. Der enttäuschende Bornaer unterlag im Halbfinale Ali Kiydin aus Oberursel durch technischen K.o. in der zweiten Runde. Überraschungsfinalist Kiydin muss sich mit dem WM-Dritten von 2011 und letztjährigen Olympia-Starter Erik Pfeifer auseinandersetzen. Im Halbweltergewicht peilt Artem Harutyunyan seinen ersten Meistertitel an. Der 23 Jahre alte Hamburger besiegte Eugen Dahinten aus Traunreut einstimmig und trifft im Finale auf Titelverteidiger Eugen Burhard aus Osnabrück.

Bei den Titelkämpfen in Oldenburg treten die Faustkämpfer erstmals seit 25 Jahren ohne Kopfschutz an. Zudem erlebt die ans Profi-System angelegte Wertung mit maximal zehn Punkten pro Runde für den Sieger ihre Premiere. "Das Kampfverhalten ist durch die Neuerungen wesentlich dynamischer geworden", sagte Jürgen Kyas, Präsident des Deutschen Boxsport-Verbandes.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal