Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Klitschko vor Millionen-Kampf: Geld nicht wichtig

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Boxen  

Klitschko vor Millionen-Kampf: Geld nicht wichtig

29.09.2013, 12:13 Uhr | dpa

Klitschko vor Millionen-Kampf: Geld nicht wichtig. Wladimir Klitschko (l) posiert mit Herausforderer Alexander Powetkin in Moskau.

Wladimir Klitschko (l) posiert mit Herausforderer Alexander Powetkin in Moskau. (Quelle: dpa)

Hamburg (dpa) - Für Boxweltmeister Wladimir Klitschko ist die enorm höhe Börse in Höhe von 23,23 Millionen Dollar (17,18 Millionen Euro) beim WM-Kampf gegen Alexander Powetkin nicht wichtig.

Das behauptete der Ukrainer in einem Gespräch mit der "Welt am Sonntag". "Wie Geld überhaupt für mich nicht wichtig ist. Wissen Sie, mein Name und mein Ruf sind viel, viel mehr wert als alles Geld auf der Welt", sagte Klitschko, der von der Börse den Löwenanteil von 12,88 Millionen Euro kassiert. Gegner Powetkin erhält 4,3 Millionen Euro.

Geld gebe ihm jedoch die "Freiheit, mir das leisten und kaufen zu können, wovon ich träume, was ich gern haben möchte. Das tun zu können, wonach mir der Sinn steht. Genügend Geld schenkt einem auch mehr Unabhängigkeit, wodurch das Leben noch lebenswerter wird". Viel Geld könne aber auch schlaflose Nächte bereiten, gestand Klitschko, "wenn man nicht weiß, wie man es am besten anlegen oder investieren soll".

Klitschkos Vermögen wird auf 30 Millionen Euro geschätzt. Mit seinem Geld wolle er auch Gutes tun, sagte er. Der 37 Jahre alte Weltmeister der WBO und IBF sowie Superchampion der WBA unterhält eine Stiftung für benachteiligte Kinder. Klitschko tritt in der Moskauer Olympia-Halle gegen den einheimischen WBA-Weltmeister Powetkin an.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal