Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Arthur Abraham entreißt Robert Stieglitz wieder den Titel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Umstrittenes Urteil  

Abraham entreißt Stieglitz wieder den Titel

02.03.2014, 00:45 Uhr | t-online.de, dpa, sid

Arthur Abraham entreißt Robert Stieglitz wieder den Titel. Arthur Abraham ist wieder WBO-Weltmeister im Supermittelgewicht. (Quelle: dpa)

Arthur Abraham ist wieder WBO-Weltmeister im Supermittelgewicht. (Quelle: dpa)

Arthur Abraham ist wieder Box-Weltmeister im Supermittelgewicht. Der 34-Jährige entthronte in Magdeburg WBO-Champion Robert Stieglitz. Zwei Punktrichter sahen Abraham vorne (115:110, 114:111). Der dritte wertete 113:112 für Stieglitz. Für Abraham war es der 39. Sieg im 43. Profikampf. Stieglitz musste seine vierte Niederlage im 50. Kampf hinnehmen.

Boxen 
Axel Schulz: "Die Wertung ist quatsch"

Das Urteil der Richter sei so nicht in Ordnung. Video

Beide Boxer schenkten sich von Beginn an nichts. Stieglitz versuchte Druck zu machen. Doch der Titelverteidiger wirkte manchmal etwas zu ungestüm. Je länger der Kampf dauerte, umso stärker wurde Abraham. Auch eine Verwarnung und dem damit verbundenen Punktabzug in der achten Runde wegen eines Schlages auf den Hinterkopf seines Gegners steckte der Herausforderer weg. Eine Runde später kassierte auch Stieglitz eine Strafe wegen Herunterdrückens des Gegners.

Niederschlag in Runde zwölf

In der zwölften und letzten Runde schickte Abraham dann seinen Gegner auf die Bretter. Stieglitz konnte sich noch einmal aufrappeln. Kurze Zeit später erlöste ihn dann der Schlussgong.

Stieglitz wollte nach dem Kampf seine Niederlage nicht wahrhaben. "In meinen Augen habe ich den Kampf gewonnen". Seiner Schätzung nach habe er "maximal vier Runden verloren".

Abraham bereit für eine Revanche

"Das war wirklich eine Schlacht. Meine harten Treffer waren entscheidend", erklärte Abraham. Er erinnerte im Ring-Interview seinen Kontrahenten daran, dass dieser zu Boden ging. "Daran kann er sich wohl nicht mehr erinnern."

Die beiden Boxer hatten sich zuvor bereits zweimal gegenübergestanden. Im ersten Vergleich im August 2012 hatte Abraham nach Punkten gewonnen. Im zweiten Duell setzte sich Stieglitz im März vergangenen Jahres durch technischen K.o. in der vierten Runde durch. Und das Duell in Magdeburg muss nicht das letzte Aufeinandertreffen gewesen sein. Abraham zeigte sich bereit für einen weiteren Kampf.

Zuvor hatte Christina Hammer ihre WM-Titel der WBO und WBF im Mittelgewicht verteidigt. Die 23-Jährige besiegte Jessica Balogun im innerdeutschen Duell einstimmig nach Punkten. Für die unbesiegte Hammer war es der 17. Sieg im 17. Profikampf.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal