Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Jürgen Brähmer: Bolonti vor den Fäusten - Hopkins im Kopf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Erst Nobody, dann Legende  

Bolonti vor den Fäusten - Hopkins im Kopf

06.06.2014, 11:50 Uhr | dpa

Jürgen Brähmer: Bolonti vor den Fäusten - Hopkins im Kopf. Jürgen Brähmer (re.) während seinem letzten Kampf um den WBA-WM-Titel im Halbschwergewicht. (Quelle: dpa)

Jürgen Brähmer (re.) während seinem letzten Kampf um den WBA-WM-Titel im Halbschwergewicht. (Quelle: dpa)

Jürgen Brähmer hat seine Hausaufgabe gegen den argentinischen Nobody Roberto Bolonti noch gar nicht erledigt, da spukt der Name von Box-Legende Bernard Hopkins schon in den Köpfen herum. Auch in dem des WBA-Champions im Halbschwergewicht.

"Ich weiß aus überlieferten Erzählungen, dass Hopkins nicht abgeneigt ist, gegen mich zu boxen. Ich bin kompromissfähig und glaube, dass der Kampf realistisch ist", sagte der 35 Jahre alte Schweriner vor seinem Heimspiel gegen den unbekannten Argentinier.

Herausforder hat erst einmal im Ausland geboxt

Brähmers Trainer Karsten Röwer ist es gar nicht recht, dass so viele schon von einer Titelvereinigung mit dem 49 Jahre alten Amerikaner sprechen. "Ich bin da sehr vorsichtig. Wir sollten nicht schon über die nächste Hürde reden, wenn die erste noch nicht genommen ist", sagte der 51-Jährige.

Der Herausforderer für Brähmers zweite Titelverteidigung ist ein in Europa unbeschriebenes Blatt und in der unabhängigen Weltrangliste lediglich auf Position 25 notiert. Der 35 Jahre alte Latino-Meister hat von 37 Kämpfen 35 gewonnen, aber erst einmal im Ausland geboxt und dort auch noch verloren.

Brähmer hat den härteren Schlag

"Bolonti hat einen ordentlichen Schlag und boxt eher untypisch für einen Argentinier. Er kann auch abwarten und hat dann viele Gegner ausgeknockt", sagt Röwer über den Argentinier. "Das müsste Jürgen liegen. Er ist der bessere Boxer und kann härter schlagen."

Der in seiner Heimat "La Bestia" ("Die Bestie") genannte Bolonti will das Gegenteil beweisen und hat schon einige verbale Tiefschläge über den Atlantik geschickt. Auge in Auge gab er sich bei seinem ersten Auftritt in Brähmers Wohnzimmer aber zahm. "Für diese Chance habe ich meine ganze Karriere lang gearbeitet. Jetzt ist sie da. Ich werde sie mir nicht entgehen lassen", sagte der Herausforderer vor seinem ersten WM-Kampf.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video


Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal