Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Herausforderer Pulev fordert Wladimir Klitschko zu Dopingtests auf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Das wäre doch nur fair"  

Pulev fordert Klitschko zu Dopingtests auf

24.06.2014, 11:17 Uhr | dpa

Herausforderer Pulev fordert Wladimir Klitschko zu Dopingtests auf. Herausforderer Kubrat Pulew trifft am 6. September in Hamburg auf Weltmeister Wladimir Klitschko. (Quelle: imago/Mausolf)

Herausforderer Kubrat Pulew trifft am 6. September in Hamburg auf Weltmeister Wladimir Klitschko. (Quelle: Mausolf/imago)

Elf Wochen vor dem WM-Kampf gegen Titelverteidiger Wladimir Klitschko fordert Herausforderer Kubrat Pulev Gleichbehandlung. "Ich werde mindestens sechsmal im Jahr im Training auf Doping kontrolliert. Ich muss immer überall erreichbar sein und stets angeben, wo ich wann übernachte und wo man mich finden kann. Warum gilt das nicht auch für Wladimir Klitschko? Das wäre doch nur fair", sagte der 33-jährige Bulgare.

Dreifachweltmeister Klitschko und der ehemalige Europameister Pulev stehen sich am 6. September in Hamburg gegenüber. Der Sauerland-Stall, zu dem Pulew gehört, lässt seine Spitzenboxer nach einer Forderung des TV-Partners ARD seit Jahren auch im Training kontrollieren.

Wettkampfkontrollen sind im Profiboxen obligatorisch, nicht aber Tests im Training. "Das kostet uns rund 80.000 Euro im Jahr", sagte Sauerland-Geschäftsführer Christian Meyer. Meyer: "Bei uns werden im Training alle Boxer kontrolliert, die in den Top Ten sind." Das betrifft vorrangig Arthur Abraham, Jürgen Brähmer, Yoan Pablo Hernandez, Marco Huck und Pulew.

Die Kampf-Highlights 
Klitschkos rechter Hammer zerstört Leapai

Wladimir bleibt nach dieser Demonstration König des Schwergewichts. Video

Klitschko verzichtet auf Trainingstests

Zwar hat sich Sauerland vor einigen Jahren nach einem Zerwürfnis mit der damaligen Spitze des Bundes Deutscher Berufsboxer (BDB) dem österreichischen Verband angeschlossen, die Dopingkontrollen werden jedoch von der deutschen NADA vorgenommen. Klitschko verzichtet hingegen auf Trainingstests.

"Das Problem ist die Umsetzung der Trainingskontrollen. Wladimir würde sich jederzeit testen lassen, ist als Weltbürger aber überall zu Hause und nicht in der Lage, seinen Standort schon Monate voraus anzugeben. Das ist nicht praktikabel", erklärte BDB-Präsident Thomas Pütz.

"Das Risiko kann Wladimir nicht eingehen"

Wer dreimal nicht angetroffen wird (missed tests), muss mit einer Sperre rechnen. "Das Risiko kann Wladimir aufgrund seiner ständigen Ortswechsel nicht eingehen", sagte Pütz. Pulew-Trainer Otto Ramin verweist auf die Tests bei seinem Schützling. "Wenn Kubrat in Bulgarien ist, wird er auch dort kontrolliert. Ich werfe Wladimir keine Dopingvergehen vor. Aber ich möchte, dass für alle gleiche Bedingungen gelten und dass erst gar keine Spekulationen aufkommen können", betonte Ramin.

Der 60 Jahre alte Coach sieht Klitschko in einer besonderen Pflicht: "Schließlich ist er Botschafter der Kampagne 'Alles geben. Nichts nehmen!', mit der die NADA den Anti-Doping-Kampf stärken will."

BDB sieht keinen finanziellen Spielraum

Meyer schlägt vor, dass Klitschko vom 1. Juli an bis zum Kampftag seine Aufenthaltsorte der NADA für unangekündigte Kontrollen angibt. "In der Wettkampfvorbereitung wird er ja nicht wild durch die Welt reisen. Da lassen sich seine Aufenthaltsorte einschränken", sagte Meyer.

Der BDB, der im Jahr 30.000 bis 40.000 Euro für Wettkampfkontrollen ausgibt, sieht indes keinen weiteren finanziellen Spielraum für Trainingskontrollen. Für Klitschko, der im Ring Millionen verdient, wären die NADA-Tests sicherlich kein finanzielles Problem. Bei seiner Titelverteidigung kassiert er 80 Prozent der Gesamtbörse in Höhe von 5,35 Millionen Euro (4,28 Millionen). Pulew erhält 20 Prozent (1,07 Millionen).

Eklat 
Shannon Briggs sprengt Klitschko-PK

Der Ex-Champion provoziert Wladimir mit aggressiven Gesten und Parolen. Video

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal