Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Boxen: Tyson Fury ist bereit für Wladimir Klitschko

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kampf im Sommer geplant  

Fury nach Sieg über Chisora bereit für Klitschko

30.11.2014, 14:22 Uhr | sid, t-online.de

Boxen: Tyson Fury ist bereit für Wladimir Klitschko. Tyson Fury (re.) schickt Derek Chisora auf die Bretter. (Quelle: imago/BPI)

Tyson Fury (re.) schickt Derek Chisora auf die Bretter. (Quelle: BPI/imago)

Boxprofi Tyson Fury hat den Kampf um die Schwergewichts-Europameisterschaft gegen Dereck Chisora in London souverän gewonnen. Damit kann er nun Mehrfach-Champion Wladimir Klitschko zum Kampf um die WM-Krone herausfordern. Fury war in allen Belangen überlegen und zwang den Gegner nach zehn Runden zur Aufgabe. Chisora hatte schon das erste Duell gegen den 2,06 Meter großen Box-Riesen im Juli 2011 nach Punkten verloren.

"Man darf nicht vergessen: Dereck Chisora war die Nummer eins der Herausforderer der WBO! Die Nummer eins! Und ich hab's so einfach aussehen lassen", sagte Fury zu Sky Sport News HD. Der Kampf war jedoch von einigen Störgeräuschen geprägt. Erst um kurz nach Mitternacht gingen die beiden Boxer in den Ring, zu einer Zeit zu der schon einige Fans die Halle verlassen hatten, um die letzte U-Bahn noch zu erwischen.

Für Unmut bei den Zuschauern sorgte außerdem die Boxweise von Fury. Der 26-Jährige bewegte sich ab der sechsten Runde lediglich um seinen Gegner, ohne großes Risiko einzugehen. Das ließ nicht nur die Fans wütend werden, sondern bewegte auch den Schiedsrichter dazu, einen eindringlichen Appell an beide Athleten zu richten: "Entweder boxen wir oder wir gehen heim."

Kampf gegen Klitschko für nächsten Sommer geplant

Bereits vor dem britischen Showdown hatte der in 23 Profikämpfen (17 K.o.) noch ungeschlagene Fury eine Kampfansage Richtung Klitschko gesendet. "Niemand ist unschlagbar, vor allem nicht Wladimir Klitschko", so Fury. Der Hüne sieht es "als persönlichen Vorteil", dass Klitschko "noch gegen keinen Boxer meiner Größe gekämpft hat, der zudem meine Beweglichkeit und Schnelligkeit mitbringt. Ich habe schon ein interessantes 'Schachmatch im Ring' mit mir und Wladimir vor Augen". Klitschko ist mit 1,98 Metern acht Zentimeter kleiner als Fury.

Nach Angaben von Furys Promoter soll der Fight zwischen seinem Schützling und Klitschko zwischen Juni und September 2015 stattfinden. Der Herausforderer freut sich bereits auf das Event: "Wladimir, danke, dass du diesen Kampf annimmst. Deutschland oder Großbritannien - alles kein Problem."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal