Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Boxen: Zwei Deutsche ziehen in Finale der APB-Serie ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Boxen  

Zwei Deutsche ziehen in Finale der APB-Serie ein

21.12.2014, 12:09 Uhr | dpa

Schwerin (dpa) - Zwei deutschen Profiboxer des olympischen Verbandes sind am Wochenende in das Finale der APB-Serie eingezogen.

Superschwergewichtler Erik Pfeifer aus Lohne gewann in Baku gegen den Rumänen Mihai Nistor einstimmig nach Punkten (30:27, 30:27, 30:27), nachdem der Kampf wegen eines Kopfstoßes des Rumänen nach 27 Sekunden der dritten Runde abgebrochen wurde. "Ich gehe mit großem Selbstvertrauen in das Finale", sagte der zweimalige WM-Dritte, der im Endkampf auf den Marokkaner Mohammed Arjaoui trifft.

Halbweltergewichtler Artem Harutyunyan aus Hamburg setzte sich in Nowosibirsk gegen den Algerier Abdelkader Chadi knapp nach Punkten durch (57:57, 58:56, 57:57) und trifft im Finale auf den Russen Armen Zakarjan. Die Finalkämpfe finden Ende Januar 2015 statt.

In der APB-Serie werden in zehn Gewichtsklassen mit jeweils acht Boxern Ranglistenplätze vergeben und anschließend die Weltmeister gekürt. Für den deutschen Verband sind sechs Boxer dabei. 20 APB-Boxer können sich für die Olympischen Spiele qualifizieren. Erstmals dürfen in Rio de Janeiro Profis in den Ring steigen. Teilnehmen können nur Berufsboxer, die sich dem Weltverband AIBA angeschlossen haben und an der APB-Qualifikation teilnehmen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
„Keine Macht den Flecken“: Siemens Waschmaschinen
ab 599,- € auf OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017