Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Mayweather gegen Pacquiao: Wichtiges zum Boxkampf des Jahrhunderts

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Es geht um 400 Millionen Dollar  

Fragen und Antworten zum "Boxkampf des Jahrhunderts"

01.05.2015, 09:45 Uhr | sid

Mayweather gegen Pacquiao: Wichtiges zum Boxkampf des Jahrhunderts. Der Kampf zwischen Floyd Mayweather (li.) und Manny Pacquiao bricht finanziell alle Rekorde. (Quelle: imago / dpa)

Der Kampf zwischen Floyd Mayweather (li.) und Manny Pacquiao bricht finanziell alle Rekorde. (Quelle: imago / dpa)

Nun ist es soweit: In der Nacht zum Sonntag steigt in Las Vegas zwischen dem US-Amerikaner Floyd Mayweather und Manny Pacquiao (Philippinen) der "Boxkampf des Jahrhunderts". Die Eckdaten des Fights sind atemberaubend: Allein der Gesamtumsatz soll bei 400 Millionen Dollar liegen.

Mayweather, seit 47 Kämpfen unbesiegt, spukte zuletzt große Töne und hält sich sogar für besser als Box-Ikone Muhammad Ali. t-online.de beantwortet die wichtigsten Fragen zum Megakampf:

Warum gibt es um den Kampf so einen Hype?

Die Superlative sind angemessen, vor allem wegen des finanziellen Rahmens. Der Gesamtumsatz des Kampfes soll 400 Millionen Dollar betragen. Das gab es noch nie. Auch die Börsen brechen alle Rekorde. Mayweather erhält 150 Millionen Dollar (141 Millionen Euro), Pacquiao 100 Millionen Dollar (92 Millionen Euro).

"Jahrhundertkampf" steht bevor 
Säbelrasseln zwischen Mayweather und Pacquiao

Beide Boxer sind in Las Vegas angekommen und sorgen für mächtig Aufsehen. Video

Wie kommt das Geld wieder rein?

300 Millionen US-Dollar soll allein das Pay-Per-View in den USA einspielen. Der Kampf kostet dort 99 Dollar (91 Euro) in HD-Qualität beziehungsweise 89 Dollar (82 Euro) in Standard-Qualität. Der Ticketverkauf an die 18.000 Zuschauer im MGM Grand Hotel soll 74 Millionen Dollar (68 Millionen Euro) einspielen.

Auf der Ticketplattform "Ticketbis" verlangten Kartenbesitzer zuletzt Preise von 50.000 bis 130.000 Euro für ihre Plätze im Floor-Bereich (in der Nähe des Rings). Das günstigste Ticket war am 29. April für rund 6.500 Euro zu haben.

Was macht den Fight so einzigartig?

Die sportliche Ausgangslage. Mayweather ist in 47 Kämpfen unbesiegt und wurde in fünf Gewichtsklassen Weltmeister. Er ist der über alle Gewichtsklassen hinweg beste Boxer (Pound-for-Pound-Champion). In dem Ranking liegt Pacquiao auf Rang drei. Der Filipino wurde als erster Boxer der Welt in sieben Gewichtsklassen Weltmeister. Der Sieger bleibt für lange Zeit Pound-for-Pound-Champion und gilt als bester Boxer seiner Ära.

Um welche Titel geht es?

Es geht um drei Titel im Weltergewicht (bis 66,67 Kilogramm). Mayweather bringt die Gürtel der WBC und WBA ein, Pacquaio den der WBO. Der WBC-Gürtel wurde extra für diesen Kampf mit Smaragden besetzt und hat einen Wert von einer Million Dollar.

Wer ist Favorit?

Mayweather gilt als leichter Favorit, weil er ungeschlagen ist und als bester Defensiv-Boxer der Welt angesehen wird. "Pac-Man" Pacquiao verlor schon fünf seiner 63 Profi-Kämpfe, 2012 sogar zwei in Folge.

Welche Kampfstile gibt es zu sehen?

Die könnten kaum unterschiedlicher sein. Mayweather wartet ab, ist unberechenbar und weist die beste Schlageffizienz vor. Pacquiao ist ein klassischer Offensiv-Boxer und kämpft bis zum letzten Tropfen. Mayweather nannte ihn zuletzt "einen rücksichtslosen Boxer". Pacquiao wehrte sich: "Das wollen die Leute sehen."

Welche Charaktere treffen aufeinander?

Mayweather trägt nicht umsonst den Spitznamen "Money". Er war 2014 mit 105 Millionen Dollar der bestverdienende Sportler der Welt, soll 100 Luxusautos besitzen und inszeniert sich und seinen Reichtum gerne bei Instagram und Facebook. Pacquiao gilt als Gutmensch, lässt von seinem Geld auf den Philippinen Straßen und Schulen bauen. Die Kriminalitätsrate sinkt in seiner Heimat, wenn Pacquiao boxt.

Wie geht es nach dem Kampf weiter?

Für beide Kämpfer rückt das Karriereende näher. Mayweather deutete zuletzt an, dass er noch einen Kampf im September bestreiten wird und dann aufhören möchte. Übers Boxen sagte er zuletzt: "Es ist an einem Punkt, an dem es nur noch Geschäft ist." Pacquiao liebäugelt mit einer Polit-Karriere in seiner philippinischen Heimat.

Wo kann ich den Kampf verfolgen?

Der Abo-Sender Sky hat sich für Deutschland die Rechte gesichert. Für 20 Euro konnte man den Kampf dort bestellen, seit dem 1. Mai kostet es 30 Euro. Die Sendung beginnt um 3.30 Uhr in der Nacht. Moderator Thomas Wagner und Experten wie der amtierende Weltmeister Arthur Abraham und Ex-Champion Graciano Rocchigiani stimmen die Zuschauer auf den Kampf ein. Gegen fünf Uhr beginnt der Kampf, am Ring sitzen für Sky Kommentator Wolff-Christoph Fuss und Trainer-Ikone Ulli Wegner.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal