Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Boxen: Touba und Marutjan qualifizieren sich für Olympia

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Boxen  

Touba und Marutjan qualifizieren sich für Olympia

07.07.2016, 23:46 Uhr | dpa

Boxen: Touba und Marutjan qualifizieren sich für Olympia. Hamza Touba hat sich für die Olympischen Spiele qualifiziert.

Hamza Touba hat sich für die Olympischen Spiele qualifiziert. Foto: Sebastian Willnow. (Quelle: dpa)

Vargas (dpa) - Die deutschen Boxer Hamza Touba und Araik Marutjan haben bei der letzten Olympia-Qualifikation in Vargas/Venezuela das Finale erreicht und sich damit für die Spiele in Rio qualifiziert.

Fliegengewichtler Touba setzte sich im Halbfinale gegen den Kolumbianer Avila Segura einstimmig mit 3:0 Punktrichterstimmen (29:27, 30:26, 29:27) durch. Im Finale trifft der Boxer aus Kaarst auf den Venezolaner Yoel Finol.

Im Weltergewichts-Halbfinale bezwang der Schweriner Marutjan den indischen Profi Goyat Neeraj mit 3:0 (30:27, 30:27, 30:27). Der 23 Jahre alte WM-Dritte von 2013 hat es im Kampf um den Turniersieg mit dem Mexikaner Juan Pablo Romero zu tun.

Xhek Paskali verpasste dagegen das Finale im Mittelgewicht. Der 26 Jahre alte Ludwigsburger unterlag im Halbfinale dem Venezolaner Endry Saavedra mit 0:3 (28:29, 28:29, 28:29). Paskali hat dennoch die Chance auf ein Olympia-Ticket. Dafür muss er den Kampf um Platz drei gegen den Türken Onder Sipal gewinnen.

In Vargas dürfen auch Boxer aus den etablierten Profi-Verbänden teilnehmen. Beispielsweise ist der ehemalige WBA- und WBO-Interimsweltmeister Hassan N'Dam N'Jikam aus Kamerun dabei. Einige Weltverbände haben ihren Profis Strafen angedroht, wenn sie an dem Olympia-Ausscheid teilnehmen.

Für Rio haben sich bislang sechs deutsche Boxer qualifiziert. Neben Touba und Marutjan standen bereits Superschwergewichtler Erik Pfeifer (Lohne), David Graf (Sindelfingen/Schwergewicht), Serge Michel (Traunreut/Halbschwergewicht) und APB-Weltmeister Artem Harutyunyan (Hamburg/Halbweltergewicht) fest. Bei drei Olympischen Spielen zuvor waren es jeweils nur vier Boxer.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal