Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Boxen: Kampf von Weltmeister Huck gegen McKenzie fällt aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Boxen  

Kampf von Weltmeister Huck gegen McKenzie fällt aus

20.09.2016, 13:34 Uhr | dpa

Boxen: Kampf von Weltmeister Huck gegen McKenzie fällt aus. Marco Huck ist von der Absage seines Gegners enttäuscht.

Marco Huck ist von der Absage seines Gegners enttäuscht. Foto: Christian Charisius. (Quelle: dpa)

Hamburg (dpa) - Der für den 24. September vorgesehe WM-Kampf von Boxweltmeister Marco Huck gegen Ovill McKenzie fällt aus. Der 36 Jahre alte Brite leide seit an akuten Schwindelanfällen, begründete McKenzies Management die Absage.

Der Kampf um den IBO-Gürtel im Cruisergewicht sollte in der Frankfurter Festhalle stattfinden. Rund 5000 Tickets waren bereits verkauft worden. RTL wollte den Kampf übertragen. Das Duell soll schnellstmöglich nachgeholt werden.

"Ich bin im Moment natürlich sehr enttäuscht, da ich mich extrem hart auf diesen Kampf vorbereitet hatte und in blendender Form bin", sagte Huck. "Obwohl verletzungs- oder krankheitsbedingte Absagen nun mal zu unserem Sport gehören, werde ich das Gefühl nicht los, das McKenzie zu große Angst vor mir hatte." Schon zur Pressekonferenz war der Brite nicht erschienen. Als Entschuldigung gab er an, er habe seinen Pass verlegt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Anzeige
congstar „Allnet Flat“ mit bis zu 2 GB Daten
zu congstar.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017