Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Boxen: Deutscher Boxer Eduard Gutknecht nach Kampf notoperiert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Große Sorge  

Boxer Gutknecht nach Kampf notoperiert

19.11.2016, 14:29 Uhr | dpa

Boxen: Deutscher Boxer Eduard Gutknecht nach Kampf notoperiert. Eduard Gutknecht erlitt nach nach dem Kampf gegen George Groves eine Gehirnschwellung. (Quelle: imago/Eibner)

Eduard Gutknecht erlitt nach nach dem Kampf gegen George Groves eine Gehirnschwellung. (Quelle: Eibner/imago)

Der deutsche Profiboxer Eduard Gutknecht ist nach einem Kampf in London schwer verletzt notoperiert worden. Das bestätigte der Bund Deutscher Berufsboxer.

"Wir wurden unterrichtet, dass es nach dem Kampf Gehirnblutungen bei Eduard Gutknecht gab und eine Not-Operation erforderlich war", sagte Verbandspräsident Thomas Pütz dem Portal "bild.de". "Wir wünschen unserem Boxer natürlich alles Gute und drücken die Daumen, dass er schon bald gesund nach Deutschland zurückkehren kann."

Der frühere Europameister hatte zuvor in einem Kampf um den WBA-International-Titel im Supermittelgewicht gegen den Briten George Groves nach Punkten verloren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017