Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

McGregor: "Knocke Mayweather in vier Runden aus"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

PK vor Mayweather-Kampf  

McGregor läuft im "FUCK YOU"-Anzug auf

12.07.2017, 14:40 Uhr | ako, t-online.de

McGregor: "Knocke Mayweather in vier Runden aus". Box-Weltmeister gegen Mixed-Martial-Arts-Champion: Floyd Mayweather Jr. (l.) und Conor McGregor stehen sich am 26. August in Las Vegas gegenüber. Bei der ersten Pressekonferenz vor dem Kampf legten sie verbal richtig los.  (Quelle: dpa/Ringo Chiu/ZUMA Wire)

Box-Weltmeister gegen Mixed-Martial-Arts-Champion: Floyd Mayweather Jr. (l.) und Conor McGregor stehen sich am 26. August in Las Vegas gegenüber. Bei der ersten Pressekonferenz vor dem Kampf legten sie verbal richtig los. (Quelle: Ringo Chiu/ZUMA Wire/dpa)

So eine Pressekonferenz hat das Boxen lange nicht erlebt: Vor dem Mega-Fight zwischen Floyd Mayweather Jr. und Conor McGregor ging es in Los Angeles vor 11.000 Zuschauern richtig rund. Besonders der 28-jährige McGregor sorgte für Aufregung.

Der Ire, der eigentlich Mixed-Martial-Arts-Kämpfer ist, erschien im schnieken Nadelstreifenanzug mit Einstecktuch. Dabei legte er besonderen Wert auf Details: Denn die Linien seines Zwirns bildete eine Aneinanderreihung des Schriftzugs "FUCK YOU".

Passend dazu begann McGregor mit einer Kampfansage: "Ich knocke ihn in vier Runden aus!" Als ob das nicht schon gereicht hätte, echauffierte sich der Ire über Mayweathers Kleidung: "Ist das ein Trainingsanzug? Kannst du dir mehr nicht mehr leisten?", sagte er über den legeren Hoodie seines Kontrahenten.

Und der Ire provozierte weiter: "Floyd, zahl' lieber deine Steuern!" – eine Anspielung auf Mayweathers angebliche Steuerschulden in Höhe von 100 Millionen Euro, wegen denen der US-Boy eigentlich zurück in den Ring steige.

Mayweather zückt 100-Millionen-Dollar-Scheck

Der US-Amerikaner antwortete auf eine seine Weise und holte einen Scheck über 100 Millionen Dollar hervor. Sein Kommentar: "Siehst du, ich habe genug Geld. Und ich muss dort nicht einmal rangehen! Er hat für seinen letzten Kampf nur drei Millionen bekommen, das ist Geld für ein Trainingscamp bei mir."

Das Monetäre spielt für Mayweather offensichtlich eine große Rolle – dafür gab er sogar vor, seine Emotionen in Schach zu halten: "Ich werde ihn killen! Ihr wollt, dass ich ihm jetzt schon eine verpasse? Nein, das passiert erst am Zahltag!" Für den Mega-Fight soll Mayweather Schätzungen zufolge mindestens 100 Mio. US-Dollar kassieren, McGregor mindestens 75 Mio.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017