Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Ein Sturm-Tor reicht nicht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey - NHL  

Ein Sturm-Tor reicht nicht

18.11.2007, 13:32 Uhr | sid

Marco Sturm (Foto: imago)Marco Sturm (Foto: imago) Einen Tag nach nach dem 0:3 gegen die Atlanta Thrashers sind die Carolina Hurricanes mit ihrem deutschen Nationalverteidiger Dennis Seidenberg auf die Siegerstraße zurück gekehrt. Der Tabellenführer der Southeast Division gewann gegen die Florida Panthers. Weniger erfolgreich waren die übrigen deutschen Legionäre. Die San Jose Sharks mit Marcel Goc und Christian Erhoff mussten sich Titelverteidiger Anaheim Ducks 1:2 nach Penaltyschießen geschlagen geben. Trotz eines Tores von Marco Sturm unterlagen die Boston Bruins 4:7 gegen Montreal, und die Ottawa Senators mit Christoph Schubert verloren 0:3 bei den Toronto Maple Leafs.

NHL Hecht und Buffalo schießen Montreal ab
DEL Frankfurt lässt die Eisbären ziehen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Tiefe Einblicke 
Das Innere eines Verbrennungsmotors in Zeitlupe

Einblicke in einen Benzinmotor während des Betriebs. Dazu haben wurde eine Plexiglasscheibe in einen Motor eingesetzt. Video


Shopping
Shopping
Final Sale bei MADELEINE – jetzt bis zu 70 % reduziert

Sichern Sie sich außerdem einen 15,- € Gutschein und gratis Versand! auf MADELEINE.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal