Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Vierter Sieg in Folge für die Eisbären

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vierter Sieg in Folge für die Eisbären

03.12.2008, 00:31 Uhr | dpa

Jubel bei den Berliner Eisbären (Foto: imago)Jubel bei den Berliner Eisbären (Foto: imago) Die Eisbären Berlin haben durch einen Arbeitssieg und das Ende der tollen Kölner Heimserie ihre Spitzenposition in der Deutschen Eishockey-Liga ausgebaut. Der Tabellenführer gewann daheim 4:3 gegen die Straubing Tigers und kam zum vierten Sieg in Folge. Die Berliner haben nun vier Punkte Vorsprung auf die Kölner Haie, die im Spitzenspiel 2:3 nach Penaltyschießen gegen die Nürnberg Ice Tigers verloren. Es war die erste Haie-Heimniederlage nach sieben Siegen. Einen Zähler hinter Köln folgen die Frankfurt Lions nach dem 3:2 gegen die Krefeld Pinguine.

DEL aktuell Ergebnisse und Tabellen
NHL aktuell Ergebnisse und Tabellen

Adams rettet Köln einen Zähler

Vizemeister Nürnberg bleibt trotz des Erfolges in Köln auf dem vierten Platz. Im Penaltyschießen machten Scott King und Ahren Spylo für die Franken alles klar. Köln ging durch Ivan Ciernik (2.) schnell in Führung, geriet in der ausgeglichenen Partie aber durch Shane Peacock (33.) und Petr Fical (56.) in Rückstand. Bryan Adams (59.) rettete zumindest einen Zähler für Köln.



Mannheim gibt den Sieg aus der Hand

Adler Mannheim vergab nach zuletzt drei Siegen eine 3:0-Führung bei den Iserlohn Roosters und verlor 3:4 nach Verlängerung. Nach dem 27. Saisontreffer von Iserlohns Torjäger Michael Wolf (42.) erzwangen Robert Hock und Pat Kavanagh mit einem Doppelschlag in der 59. Minute noch die Verlängerung. Dort verwandelte Tyler Beechey (64.) die Halle in ein Tollhaus. Meister Mannheim bleibt aber Fünfter vor Iserlohn.

Straubing nicht mehr in Galaform

Bei Straubing war zwei Tage nach dem grandiosen Einstand des neuen Trainers Bob Manno nicht mehr viel vom höchsten DEL-Sieg zu sehen. Nach der 7:1-Gala über die DEG Metro Stars beschränkten sich die Niederbayern meist auf Konter gegen die zwei Drittel lang behäbigen Hausherren, die sich nur auf ihr Überzahlspiel verlassen konnten.

Erfolgreiches Powerplay

Der seit Wochen starke Kapitän Steve Walker (14./16.) mit einem Doppelschlag und Denis Pederson (35.) trafen im Powerplay für den Favoriten. Nach dem 4:2 von Stefan Ustorf (50.) ließ Bill Trew (59.) die Hausherren noch zittern. Außerdem waren Sepp Lehner (5.) und Andy Canzanello (26.) für Straubing erfolgreich. Die Eisbären treten bereits an diesem Dienstag in Ingolstadt an, dessen neuer Trainer Mike Krushelnyski am Freitag beim 3:1 über den EHC Wolfsburg ebenfalls einen gelungenen Einstand hinlegte.

Metro Stars ausgepfiffen

Düsseldorf erlebte nach dem Debakel in Straubing mit 1:4 gegen die Hannover Scorpions die nächste Pleite und hat unter der Regie von Lance Nethery nun schon wieder dreimal nacheinander verloren. Routinier Klaus Kathan (7.) beendete zwar seine Torflaute. Doch im zweiten Drittel schafften Chris Herperger (26.), Martin Hlinka (31.) und Erik Nickulas (35.) die Wende gegen die verunsicherten Hausherren. Tino Boos (55.) traf noch ins leere Tor.

Wolfsburg kann doch noch gewinnen

Der EHC Wolfsburg gewann ein ausgeglichenes Nord-Derby 5:3 gegen die auswärtsstarken Hamburg Freezers. Schlusslicht Füchse Duisburg setzte sich 5:4 bei den Augsburger Panthern durch. Es war der zweite Duisburger Auswärtssieg in Folge nach zuvor elf Niederlagen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal