Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eishockey - Adler Mannheim: Greg Poss ist seinen Job los

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey - DEL  

Greg Poss ist seinen Job los

22.12.2007, 10:34 Uhr | sid

Greg Poss (Foto: imago)Greg Poss (Foto: imago) Adler Mannheim hat nach dem peinlichen 4:7 in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gegen den EHC Wolfsburg in einer Nacht-und-Nebel-Aktion noch am Freitagabend Trainer Greg Poss entlassen. Die Klubführung gab die sofortige Trennung vom ehemaligen Bundestrainer, der Anfang November seinen Vertrag noch bis 2010 verlängert hatte, kurz vor Mitternacht per Pressemitteilung bekannt. de.

DEL Berlin siegt, Verfolger patzen
Straubing Im Penalty-Schiessen die Nerven behalten

Dave King ist der Nachfolger

Beinahe ebenso schnell wurden die Adler bei der Suche nach einem Nachfolger fündig: Der Kanadier Dave King, der am Samstag seinen 60. Geburtstag feiert, wird schon am Sonntag im nächsten Punktspiel gegen die DEG Metro Stars an der Bande stehen. "Es war unsere Pflicht, uns in so einer Situation umzuschauen, sonst wäre es nicht so schnell gegangen", sagte Adler-Gesellschafter Daniel Hopp und fügte hinzu: "Die Entlassung von Greg Poss war keine reine Reaktion auf das Wolfsburg-Spiel. Es war der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte."

Meistermannschaft derzeit nur auf Rang sechs

Nach der 17. Saisonniederlage (18 Siege) steht der als Topfavorit gestartete Titelverteidiger, dessen Meisterteam aus dem Vorjahr so gut wie geschlossen zusammenblieb, nur noch auf Rang sechs. "Das genügt nicht den Ansprüchen, die wir uns selber gesetzt haben", sagte Manager Marcus Kuhl. Für Meistertrainer Poss endet die Arbeit in Mannheim nach fast genau zwei Jahren. Nach dem Double aus Meisterschaft und Pokal in der vergangenen Saison kam das Team allerdings in diesem Jahr nie richtig auf die Beine. Gleich der Start missriet mit vier Niederlagen hintereinander völlig.

Mentalcoach bleibt Mannheim erhalten

Auch der im November engagierte Mentaltrainer Chris Hamilton brachte nicht die erhoffte langfristige Wende. Poss, der als sechster DEL-Trainer in dieser Saison seinen Hut nehmen muss, stand bei den Adlern schon länger in der in der Kritik. Die Vertragsverlängerung wurde auf einer Pressekonferenz erst am 6. November verkündet, obwohl die Kontrakte mit Poss und Assistent Teal Fowler (ebenfalls bis 2010) bereits im August unterschrieben worden waren. Wegen der Negativserie der Adler wurden sie jedoch zurückgehalten. Fowler soll nun auch Dave King zur Seite stehen. Der frühere Trainer der Hamburg Freezers trainierte zuletzt als erster Nordamerikaner Metallurg Magnitogorsk in der ersten russischen Liga. 1992 führte er das Team Canada zu Olympia-Silber in Albertville. In der nordamerikanischen Profiliga NHL stand King unter anderem zu Beginn des Jahrtausends für die Columbus Blue Jackets an der Bande.

DEL aktuell Ergebnisse und Tabellen
NHL aktuell Ergebnisse und Tabellen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal