Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Schnee-Spektakel in Buffalo mit Zuschauerrekord

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey - NHL  

Schnee-Spektakel in Buffalo mit Zuschauerrekord

02.01.2008, 10:03 Uhr | dpa

Buffalo gegen Pittsburgh im Ralph Wilson Stadium (Foto: dpa)Buffalo gegen Pittsburgh im Ralph Wilson Stadium (Foto: dpa) Es schneite ununterbrochen, der Puck war kaum zu erkennen, das Eis musste erneuert werden und Superstar Sidney Crosby schoss das Siegtor: Das zweite Außenspiel in der Geschichte der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL bot im Winter-Wunderland des Ralph-Wilson-Footballstadions von Buffalo alles, was Optimisten erhofft und Pessimisten befürchtet hatten. Während 71.217 ebenso frenetische wie fröstelnde Fans trotz Temperaturen um den Gefrierpunkt beim Duell der Buffalo Sabres mit den Pittsburgh Penguins für eine tolle Atmosphäre und einen Zuschauerrekord sorgten, hatten die Kufencracks mit den ungewohnten Arbeitsbedingungen zu kämpfen. Zwar unterlag der Mannheimer Jochen Hecht mit seinen Sabres den Penguins 1:2 nach Penaltyschießen, doch am Ende fühlten sich auch die "Winter Classic"-Gastgeber als Sieger.

NHL San Jose setzt Siegesserie fort
NHL Ergebnisse und Tabellen

Schneetreiben macht NHL-Stars zu schaffen

"Wegen der äußeren Umstände war es sicher nicht das beste Spiel, aber die Atmosphäre war einfach wunderbar", schwärmte Trainer Lindy Ruff. "Das einzig Schwere war der viele Schnee. Der hat das Passen und Schießen ziemlich beeinträchtigt. Trotzdem war es super und ich würde dieses Spiel jederzeit wieder spielen", meinte begeistert Buffalos Verteidiger Jason Pominville. Wegen der äußeren Bedingungen trugen viele Spieler und die Schiedsrichter Sturmhauben unter ihren Helmen. Buffalo-Torhüter Ryan Miller hatte zusätzlich sogar eine Pudelmütze in den Vereinsfarben blau, gelb und weiß über der Maske.

DEL Ergebnisse und Tabellen

"Schüsse aus einem Haufen Schnee heraus"

"Es war anfangs ungewohnt für mich, oftmals kamen die Schüsse aus einem Haufen Schnee heraus", so Miller, der schon nach 21 Sekunden erstmals bezwungen war, als Colby Armstrong die Gäste nach Crosbys Pass in Führung brachte. Brian Campbell (22. Minute) glich aus. Die Entscheidung fiel im Penalty-Schießen, bei dem Crosby den finalen Treffer für seine Pinguine erzielte. "Es war unglaublich und für alle ein großartiges Erlebnis - die Bedingungen, diese Zuschauermasse, einfach riesig", so Crosby, der in seiner Heimat Kanada bei ähnlichen Bedingungen als Dreijähriger erste Eishockey-Erfahrungen sammelte. "Das hat mich an meine Kindheit erinnert, als wir auf unserem Teich das Spiel öfter unterbrechen mussten, um Schnee zu schaufeln. Es ist zwar ein immenser Aufwand, dieses Stadion im Stadion aufzubauen, aber es wäre schön, wenn es mehr von diesen Spielen geben würde."

"Winter Classic" zahlt sich für Buffalo aus

Neben Crosby konnte auch die NHL jubeln. Basketball- (NBA) und Football-Liga (NFL) hatten am Neujahrstag Pause, die Puckjäger dank der weltweiten Übertragung eine perfekte Plattform zur Eigenwerbung. Dies ist auch nötig, denn in punkto Einschaltquote liegt Eishockey in den USA hinter American Football, Baseball, Basketball und NASCAR-Autorennen derzeit nur an fünfter Stelle. "Es war ein unvergesslicher Nachmittag", resümierte NHL-Comissioner Gary Bettman. Man wolle dies "gerne wiederholen" und hätte Angebote von vielen Klubs für ähnliche Aktivitäten erhalten. Das Interesse ist auch nachvollziehbar, denn das Schnee-Spektakel zahlt sich aus. So berichtet die Tageszeitung "Buffalo News", dass die Stadt nach Angaben der Tourismuszentrale geschätzte fünf Millionen Dollar am "Winter Classic" verdient hat.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal