Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Greiss und die Sharks verspielen den Sieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey - NHL  

Greiss und die Sharks verspielen den Sieg

14.01.2008, 10:32 Uhr | sid, dpa

Neu in der NHL: Thomas Greiss (Foto: imago)Neu in der NHL: Thomas Greiss (Foto: imago) Der deutsche Nationaltorhüter Thomas Greiss hat in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL sein Debüt gegeben. Der 21-Jährige unterlag dabei mit seinen San José Sharks bei Meister Anaheim Ducks mit 3:4 nach Verlängerung. Greiss parierte vor 17.174 Zuschauern im Honda-Center von Anaheim 24 Schüsse. "Wir haben 30 Sekunden vor Schluss noch mit 3:2 geführt. Es ist hart, wenn man dann trotzdem noch verliert", meinte Greiss, der erst in der vergangenen Woche im Tausch für seinen deutschen Nationalmannschafts-Kollegen Dmitri Pätzold vom Farmteam, den Worcester Sharks, nach San José kam.

NHL aktuell Ergebnisse und Tabellen
DEL aktuell Ergebnisse und Tabellen

Der neunte Deutsche in der NHL

Doug Weight glich für die Ducks zum 3:3 aus, Francois Beauchemin traf dann in der Verlängerung zum Sieg für die Gastgeber. "Er hat gut gespielt", lobte Stammtorhüter Jewgeni Nabokow seinen deutschen Vertreter Greiss. Der gebürtige Füssener ist der vierte Deutsche, der in dieser Saison für San José in der NHL gespielt hat. Christian Ehrhoff stand in Anaheim 22:27 Minuten auf dem Eis, Marcel Goc hingegen kam über einen Kurzeinsatz von 3:11 Minuten nicht hinaus. Nach dem Debüt von Greiss spielen derzeit neun Deutsche in der besten Eishockey-Liga der Welt - so viele, wie nie zuvor.

Senators trotz Niederlage weiter bestes Team im Osten

Die Ottawa Senators mit Verteidiger Christoph Schubert verloren überraschend in eigener Halle 1:3 gegen die New York Islanders, sind aber mit 62 Punkten weiter bestes Team im Osten. Die Kanadier mussten zudem einen herben Rückschlag hinnehmen. Der in Freiburg geborene Stürmer Dany Heatley fällt wegen einer Schulterverletzung rund sechs Wochen aus.

Kölzig nach vier Gegentoren vom Eis genommen

Ebenfalls auf eigenem Eis verloren die Washington Capitals mit Olaf Kölzig. Der in Südafrika geborene deutsche Goalie wurde beim 4: 6 gegen die Philadelphia Flyers nach dem vierten Gegentreffer in der 27. Minute vom Eis genommen und durch Brent Johnson ersetzt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Handbremse vergessen 
Eigentlich wollte er nur das wegrollende Auto stoppen

Doch dann macht er einen fatalen Fehler und es kommt noch dicker. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal