Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

DEL: Eisbären Berlin jagen Nürnberg - Adler Mannheim siegen weiter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey - DEL  

Eisbären jagen Nürnberg - Adler siegen weiter

29.01.2008, 18:36 Uhr | dpa

Jubel der Berliner Eisbären (Foto: imago)Jubel der Berliner Eisbären (Foto: imago) Tabellenführer Ice Tigers Nürnberg ist am 50. Spieltag der Deutschen Eishockey Liga (DEL) in der Erfolgsspur geblieben und hat mit dem neunten Sieg in den letzten zehn Spielen die Eisbären Berlin auf Distanz gehalten. Nürnberg bleibt nach dem 3:1 (0:1, 1:0, 2:0) gegen die Iserlohn Roosters mit 97 Punkten Tabellenführer, Berlin (96) setzte sich 5:2 (0:0, 4:2, 1:0) bei den Krefelder Pinguinen durch. Die Kölner Haie (89) bleiben durch den 6:2 (3:1, 1:1, 2: 0)-Erfolg beim EHC Wolfsburg erster Verfolger des Spitzenduos. Dahinter folgen die Frankfurt Lions (87) nach einem 3:1 (1:0, 1:0, 1:1)-Pflichtsieg gegen Schlusslicht Füchse Duisburg.

DEL Ergebnisse und Tabellen
NHL Ergebnisse und Tabellen

Meister Mannheim siegt weiter

Meister Adler Mannheim erkämpfte ein 3:2 (0:0, 1:2, 2:0) bei den Augsburger Panther. Der ERC Ingolstadt kam zu einem 4:0 (0:0, 1: 0, 3:0) beim Vorletzten Straubing Tigers.In Nürnberg glich Ahren Spylo (28.) den 0:1-Rückstand durch Robert Hock (7.) erst Mitte des zweiten Drittels aus. Anschließend wurden Sean Brown (46.) und Spylo (58.) zu Matchwinner für die Gastgeber. Die Berliner spielten den Sieg in Krefeld mit einem Dreierpack innerhalb von zwei Minuten heraus, als Tyson Mulock (32.), Constantin Braun (32.) und Nathan Robinson (33.) das 4:1 herausschossen. Nach dem Tor von Patrick Hager (38.) setzte Tobias Draxinger (60.) den Schlusspunkt. Die Haie schlugen nach dem frühen 0:1 des Wolfsburgers Christoph Wietfeldt (3.) postwendend zurück. Nach dem Ausgleich durch Todd Warriner (4.) brachten Sean Tallaire (11.) und Moritz Müller (14.) die Kölner auf die Siegerstraße. In Augsburg brachte Francois Methot (36., 48.) die Mannheimer zurück ins Spiel, die drei Punkte machte Michael Hackert (57.) perfekt.




Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal