Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Schubert und Sturm auf Playoff-Kurs

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey - NHL  

Schubert und Sturm auf Playoff-Kurs

02.03.2008, 15:05 Uhr | dpa

Christoph Schubert (Foto: imago)Christoph Schubert (Foto: imago) Die deutschen Nationalspieler Christoph Schubert und Marco Sturm haben in der Eastern Conference der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL mit erneuten Siegen ihrer Klubs die Playoffs fest ins Visier genommen. Auch die San Jose Sharks marschieren in der Western Conference nach zwei Erfolgen am Wochenende sicher auf die Entscheidungsrunde zu, während es für Olaf Kölzigs Washington Capitals und auch die Buffalo Sabres des verletzten deutschen Auswahlstürmers Jochen Hecht langsam eng wird.

NHL Ergebnisse und Tabellen

Heftige Klatsche für die Sabres

Die Ottawa Senators kamen im ersten Spiel unter dem neuen Coach Bryan Murray gleich zum ersten Sieg: Vor 20.153 Zuschauern im Scotiabank Place bezwangen sie Pittsburgh mit 5:4. Damit behaupten die Senatoren mit 80 Punkten Rang vier im Osten. Dicht dahinter folgen Marco Sturms Boston Bruins (76/6.), die die Atlanta Trashers mit 3:2 in Schach hielten. Der Ex-Landshuter Marco Sturm, der in der zurückliegenden Woche sein 200. NHL-Tor schoss, gab den Pass zum 1:0. Zwei Punkte vom achten Playoff-Platz entfernt sind die Buffalo Sabres (71), die ohne den noch immer verletzten Nationalspieler Jochen Hecht beim 2:6 gegen die Montreal Canadians eine deftige Heimpleite einstecken mussten.

Capitals fallen weiter zurück

Im Westen sicherte sich die San Jose Sharks mit Auswärtssiegen in Detroit (3:2) und St. Louis (2:0) mit nunmehr 80 Punkten und Platz fünf ein glänzende Ausgangsposition für die Playoffs. Die Sharks befinden sich mit dem fünften Sieg in Folge auf einer Erfolgswelle. Gegen Detroit leitete der frühere Krefelder Christian Ehrhoff mit seiner Vorarbeit das 1:0 ein. 24 Stunden nach dem glatten 4:0 bei Ost-Spitzenreiter New Jersey Devils musste die Washington Capitals einen erneuten Rückschlag einstecken. Gegen die Toronto Maple Leafs hieß es für das Team um Goalie Olaf Kölzig 2:3. Damit haben die Hauptstädter nun schon fünf Punkte Rückstand auf Platz acht.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal