Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Phoenix Coyotes

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey - NHL  

Schubert trifft und siegt

26.03.2008, 12:29 Uhr | sid

Christoph Schubert (Foto: imago)Christoph Schubert (Foto: imago) Christoph Schubert hat mit den Ottawa Senators das deutsche Duell gegen Jochen Hecht und die Buffalo Sabres in der nordamerikanischen Eishockeyliga NHL gewonnen. Beim 6:3-Auswärtssieg trug sich auch der Verteidiger in die Torschützenliste ein. Ottawa fand damit nach zwei Niederlagen in die Erfolgsspur zurück. Während die Senators mit 91 Punkten auf Rang vier in der Eastern Conference klar auf Playoff-Kurs steuern, hat Buffalo mit 81 Zählern wertvollen Boden im Kampf um den achten Rang eingebüßt. Kapitän Hecht und sein Team liegen derzeit nur auf Rang zehn und haben fünf Zähler Rückstand auf einen Playoff-Platz.

NHL Ergebnisse und Tabellen
DEL Ergebnisse und Tabellen

Torfestival im Schlussdrittel

Schubert erzielte in der zwölften Minute die Führung, ehe Derek Roy per Doppelpack und Jason Pominville nach Vorlage von Hecht die Gastgeber 3:1 nach vorne brachten. Fünf Tore in den letzten knapp acht Minuten durch Dean McAmmond in Unterzahl, zweimal Daniel Alfredsson, Anton Volchenkov sowie Antoine Vermette drehten die Partie aber noch. Insgesamt sieben Tore fielen im Schlussdrittel.

Teams von Sturm und Kölzig siegen

Als Torschütze für Boston zeichnete sich Marco Sturm aus, der beim ungefährdeten 6:2-Sieg bei den Toronto Maple Leafs das 3:0 erzielte und eine Vorlage zum zweiten Treffer gab. Sein Team ist im Osten mit 86 Punkten Achter. Rang neun nehmen die Washington Capitals (84) ein, die ohne Torhüter Olaf Kölzig in der Southeast Division beim Spitzenreiter Carolina Hurricanes mit 3:2 nach Penaltyschießen gewannen. Die bereits für die Playoffs qualifizierten San Jose Sharks als Spitzenreiter der Pacific Division mit Christian Ehrhoff, der eine Vorlage gab, und Marcel Goc unterlagen mit 4:5 nach Verlängerung bei den Phoenix Coyotes. Mit 100 Punkten ist San Jose das zweitbeste Team der Liga hinter den Detroit Red Wings (108).

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen + digital fernsehen &120,- € TV-Bonus
bei der Telekom bestellen
Shopping
Nur noch heute Aktionsrabatt auf alles sichern!
Denim, Blusen, Kleider u.v.m. bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017