Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Sturm der Matchwinner bei Boston

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey - NHL  

Sturm der Matchwinner bei Boston

20.04.2008, 13:49 Uhr | dpa

Sturm (MItte) feiert mit den Teamkollegen (Foto: Reuters)Sturm (MItte) feiert mit den Teamkollegen (Foto: Reuters) Marco Sturm hat die Boston Bruins vor dem Aus in den Playoffs der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL bewahrt. Der deutsche Nationalspieler schoss das Siegtor zum 5:4 über die Montréal Canadiens und erzwang damit eine entscheidende siebte Partie an diesem Montag in Montréal. "Wir haben so hart dafür gearbeitet, den Sieg zu erkämpfen, und es hat richtig gut funktioniert", sagte der Landshuter. Die Bruins haben es allerdings in ihrer Vereinsgeschichte in 20 Anläufen bislang noch nicht geschafft, eine Serie nach einem 1:3-Rückstand zu gewinnen.

NHL aktuell Ergebnisse und Tabellen
DEL aktuell Ergebnisse und Tabellen

Spannung bis zum Schluss

Mit seinem zweiten Playoff-Tor in dieser Saison entschied Sturm die Partie 2:37 Minuten vor dem Ende. Seinen ersten Versuch hatte Torhüter Carey Price noch pariert. In der aufregenden Schlussphase schoss US-Talent Phil Kessel die Bruins nach dreimaligem Rückstand in der 56. Minute erstmals in Führung. Nur elf Sekunden später glich Christopher Higgins für das beste Vorrundenteam im Osten aus, das in der Vorrunde alle Spiele gegen Boston gewonnen hatte.

Kölzig muss zuschauen

Auch die Washington Capitals mit Olaf Kölzig konnten gegen die Philadelphia Flyers das Aus in der ersten Runde verhindern. Torhüter Kölzig saß beim 3:2-Heimsieg, mit dem die Capitals in der Serie auf 2:3 verkürzten, aber erneut nur auf der Ersatzbank.

Rangers schmeißen den Erzfeind raus

Unter den letzten Acht stehen derweil die New York Rangers und Colorado Avalanche. Colorado feierte mit einem 2:1-Heimsieg über Minnesota Wild den entscheidenden vierten Sieg, die Rangers schalteten Lokalrivale New Jersey Devils mit 5:3 aus. Stanley-Cup-Verteidiger Anaheim Ducks wendete das Ausscheiden mit einem 5:2-Heimerfolg über die Dallas Stars ab. Den Detroit Red Wings fehlt nur noch ein Sieg zum Weiterkommen. Das beste Vorrundenteam gewann daheim 2:1 nach Verlängerung gegen die Nashville Predators.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal