Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Die deutschen Vorrunden-Gegner im Überblick

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey-WM  

Die deutschen Vorrunden-Gegner im Überblick

30.04.2008, 15:49 Uhr | sid

Finnland

Im vergangenen Jahr fehlte wieder einmal nur der letzte Schritt. Im Finale scheiterte Finnland an Rekordweltmeister Kanada und musste sich zum sechsten Mal mit WM-Silber zufrieden geben. Diesmal zählt der Champion von 1995 wieder zu den Titelaspiranten. Zehn Spieler aus der NHL hat der kanadische Trainer Doug Shedden in sein WM-Aufgebot berufen. Vor allem die Stürmer Olli Jokinen (Florida), Mikko Koivu (Minnesota) und Niko Kapanen (Phoenix) sind wichtige Leistungsträger. Sie fehlten noch, als die Finnen in der Vorbereitung zweimal gegen die deutsche Mannschaft gewannen (3:1 und 4:0). Allerdings stand auch beim Team von Bundestrainer Uwe Krupp nur die zweite Garde auf dem Eis. Deutsche Bilanz gegen Finnland: 103 Spiele, 25 Siege, 14 Remis, 64 Niederlagen, 295:450 Tore.Letzter Vergleich: 11. April in München 0:4 (Testspiel).

Slowakei

Seit fünf Jahren wartet der Ex-Weltmeister auf eine Medaille. Zuletzt gab es für den Titelträger von 2002 bei der WM 2003 in Finnland Bronze. Im vergangenen Jahr scheiterten die Slowaken wieder einmal im Viertelfinale - wie schon 2006 bei Olympia und der WM.Trainer Julius Supler erhielt vor dem Abflug nach Halifax zahlreiche Absagen, Stars wie Pavol Demitra, Marian Gaborik oder Miroslav Satan fehlen in Kanada. Nur vier NHL-Legionäre sind in der Vorrunde dabei: Branislav Mezei (Florida), Andrej Sekera (Buffalo), Lubomir Visnovsky (Los Angeles) und Marcel Hossa (Phoenix). Ansonsten laufen die Europa-Profis auf, gegen die die DEB-Auswahl zuletzt zweimal gewann: 5:3 beim Deutschland-Cup und 4:1 beim Vierländerturnier in Lausanne. Deutsche Bilanz gegen die Slowakei: 37 Spiele, 14 Siege, 2 Remis, 21 Niederlagen, 91:96 Tore.Letzter Vergleich: 10. Februar 2008 in Lausanne 4:1 (Vierländerturnier).

Norwegen

Bei der WM 2007 in Russland musste Norwegen nach der 3 5-Niederlage gegen Deutschland in die Abstiegsrunde. Diesmal geht es zum Abschluss der Vorrunde für beide Teams voraussichtlich wieder darum, den Gang in die Relegation zu vermeiden. Stürmerstar Tore Vikingstad von den DEG Metro Stars, der im Vorjahr wegen einer schweren Schulterverletzung fehlte, sagte auch diesmal ab. Dafür stehen andere DEL-Legionäre im Kader: Verteidiger Mats Trygg (Köln) sowie die Angreifer Lars Erik Spets und Morten Ask (beide Duisburg). NHL-Profi Patrick Thoresen (Philadelphia) spielt noch um den Stanley Cup. Deutsche Bilanz gegen Norwegen: 42 Spiele, 31 Siege, 2 Remis, 9 Niederlagen, 223:116 Tore.Letzter Vergleich: 2. Mai 2008 in Mytischtschi 5:3 (WM in Russland).

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017