Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eishockey-WM: Gastgeber Kanada zittert sich ins Viertelfinale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey-WM in Kanada - Zwischenrunde  

Gastgeber Kanada zittert sich ins Viertelfinale

09.05.2008, 09:47 Uhr | dpa

Norwegens Anders Myrvold (li.) im Infight mit Kanadas Derek Roy (Foto: Reuters)Norwegens Anders Myrvold (li.) im Infight mit Kanadas Derek Roy (Foto: Reuters) Norwegen hat bei der Eishockey-WM nach dem 3:2-Sieg über Deutschland nur knapp eine Sensation verpasst. Gegen Titelverteidiger Kanada unterlag der Außenseiter zum Zwischenrunden-Auftakt in Halifax 1:2 (0:1, 1:0, 0:1). Die Kanadier zogen damit als erste Mannschaft in das Viertelfinale ein. In Québec fertigte Olympiasieger Schweden Dänemark 8:1 (2:0, 2:0, 4:1) ab und ist auf dem Weg unter die letzten Acht.

Patzer DEB-iederlage gegen Norwegen

Norweger verschenken in langer Überzahl die Sensation

Erst NHL-Star Rick Nash bewahrte Favorit Kanada mit einem Solo vier Minuten vor Schluss vor einer Blamage. Die Norweger, die trotz der Niederlage ebenfalls gute Viertelfinal-Chancen haben, zogen sich bestens aus der Affäre. Mike Green (10.) brachte die klar überlegenen Gastgeber zwar früh in Führung, doch Mads Hansen (34.) nutzte sogar bei kanadischer Überzahl einen schweren Fehler zum Ausgleich. Im Schlussdrittel verpassten die Norweger aber in einem langen Überzahlspiel die Führung, obwohl sie zeitweilig zwei Akteure mehr auf dem Eis hatten. In der Gruppe spielen noch Finnland und Lettland.

Im Überblick Die deutschen Vorrunden-Gegner
Aktuell Ergebnisse und Tabellen von der Eishockey-WM

Schweden rehabilitieren sich

Die Schweden ließen einen Tag nach ihrem überraschenden 2:4 gegen die Schweiz diesmal nichts anbrennen. Gegen die Dänen machten Kenny Jönsson (9.), Marcus Nilson (16.), Tony Martensson (36.) und Fredrik Warg (37.) schon nach zwei Dritteln alles klar. Karl Fabricius (41.), Mattias Weinhandl (42.), Rickard Wallin (44.) und erneut Martensson (51.) sorgten danach noch für einen Kantersieg. Dänemarks Ehrentreffer erzielte Kaspar Degn (55.). In dieser Staffel spielen außerdem Russland, Tschechien, die Schweiz und Weißrussland.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Die Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017