Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eishockey-WM: Finnland und Russland im Viertelfinale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey  

Finnland und Russland im Viertelfinale

09.05.2008, 22:10 Uhr | dpa

Finnlands Tuomo Ruutu (r.) nimmt es mit Lettlands Torwart Edgars Masalskis auf (Foto: dpa)Finnlands Tuomo Ruutu (r.) nimmt es mit Lettlands Torwart Edgars Masalskis auf (Foto: dpa) Nach Titelverteidiger und Gastgeber Kanada haben sich nun auch Finnland und Russland für das Viertelfinale der Eishockey-WM qualifiziert. Der Vizeweltmeister gewann in Halifax sein erstes Zwischenrundenspiel gegen Lettland allerdings nur mit viel Mühe mit 2:1 (0:1, 1:0, 1:0). Russland lag gegen Weißrussland in Québec sogar 0:2 zurück, siegte aber noch 4:3 (0:2, 1:0, 2:1) nach Penaltyschießen. Sowohl Russland als auch Finnland bleiben im Turnierverlauf weiter ungeschlagen.

Abstiegsrunde Slowakei und Frankreich siegen

DEB-Team Gegen USA alles riskiert und nichts gewonnen
Kanada Titelverteidiger zieht glücklich ins Viertelfinale ein

Erstes Penaltyschießen der WM

Maxim Afinogenow (24./54.) und NHL-Torschützenkönig Alexander Owetschkin (48.) brachten Russland nach den Gegentoren durch Andrej Michaljew (8.) und Dmitri Dudik (12.) 3:2 in Führung. Alexej Ugarow (57.) glich im Brudervergleich aber aus. Weil die fünfminütige Verlängerung torlos blieb, gab es das erste Penaltyschießen dieser WM. Dort machten Sergej Mosjakin und Kapitän Alexej Morosow den russischen Erfolg perfekt. Für die Weißrussen traf als einziger von drei Schützen Dmitri Meleschko. Ein Erfolg hätte die Viertelfinal-Aussichten erheblich verbessert.

Im Überblick Die deutschen Vorrunden-Gegner
Aktuell Ergebnisse und Tabellen von der Eishockey-WM


Lettland verspielt frühe Führung

Lettland war schon nach 87 Sekunden durch Lauris Darzins in Führung gegangen. Die drückend überlegenen Finnen drehten die Partie noch durch Antti Pihlström (30.) und Niko Kapanen (51.). Der Olympia- Zweite griff erstmals auf seinen NHL-Star Saku Koivu zurück, der in den Playoffs der nordamerikanischen Profiliga mit den Montréal Canadiens ausgeschieden war. Lettland bleibt in der Zwischenrunde zwar ohne Punktgewinn, könnte mit Siegen über Norwegen und Deutschland aber noch weiterkommen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal