Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

DEL - Eishockey: Liga-Trio blamiert sich im Pokal

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey  

Liga-Trio blamiert sich im Pokal

31.08.2008, 12:38 Uhr | t-online.de

Berlins Goalie Rob Zepp (Foto: imago)Berlins Goalie Rob Zepp (Foto: imago) Favoritensterben im Eishockey-Pokal: Cup-Verteidiger Eisbären Berlin ist bereits in der ersten Runde des deutschen Pokal-Wettbewerbs gescheitert. Neben den Hauptstädtern haben auch Pokalfinalist Frankfurt Lions sowie die Mitfavoriten Hamburg Freezers, Nürnberg Ice Tigers, Kölner Haie und ERC Ingolstadt die Vorrunde nicht überstanden.

Für die größte Überraschung sorgte der EV Ravensburg, der am Sonntag trotz einer 1:3-Niederlage gegen Vizemeister Kölner Haie als einziger Zweitligist ins Viertelfinale einzog. Die Ravensburger, die Erstligist Füchse Duisburg deutlich mit 6:2 abgefertigt hatten, profitierten von der unerwarteten 2:3-Auftaktpleite der Haie gegen den REV Bremerhaven.

Nationalmannschaft Goc tritt zurück

Berlins Trainer nimmt das Aus nicht tragisch

Die Eisbären gewannen gegen ETC Crimmitschau mit 5:3 sowie gegen die Blue Lions Leipzig mit 10:2 und hatten danach gegenüber den Hannover Scorpions (13:2 gegen Leipzig und 4:2 gegen Crimmitschau) das um drei Tore schlechtere Treffer-Verhältnis. "Ich bin trotzdem zufrieden mit dem Wochenende. Die Eisbären haben gut gespielt und es war wichtig, hoch zu gewinnen, um im Rhythmus zu bleiben", sagte Eisbären-Trainer Don Jackson und nahm das Pokals-Aus nicht weiter tragisch.

Freezers scheitern an Wolfsburg

Noch knapper scheiterten Ingolstadt und Nürnberg, die jeweils nur einen Treffer weniger erzielten als Straubing und Iserlohn. Die Straubing Tigers konnten eine Bilanz von plus sechs Treffern nach Spielen gegen Landshut Cannibals und den EHC München aufweisen, die Panther kamen nur auf ein Plus von fünf Treffern. Das gleiche Schicksal erfuhren die Nürnberger im Vergleich mit den Iserlohn Roosters. Die Hamburg Freezers scheitern am DEL-Konkurrenten EHC Wolfsburg, der gegen die Zweitligisten aus Dresden und Weißwasser ebenfalls höhere Ergebnisse erzielen konnte.

Torverhältnis musste entscheiden

In den acht Vierergruppen qualifizierte sich nur der jeweils Erstplatzierte für das Viertelfinale. Die Vergleiche der DEL-Teams wurden nicht angesetzt. Bei Punktgleichheit musste somit das Torverhältnis entscheiden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal