Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eishockey - DEL: Eisbären Berlin und Adler Mannheim gewinnen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DEL  

Berlin gewinnt - Mannheim punktet ebenfalls

12.09.2008, 23:28 Uhr | sid

Die Eisbären feiern den Sieg in Frankfurt. (Foto: imago)Die Eisbären feiern den Sieg in Frankfurt. (Foto: imago) Das Überraschungsteam Augsburger Panther hat sich an die Tabellenspitze der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gesetzt. Die Bayern gewannen bei Aufsteiger Kassel Huskies 3:2 (1:2, 1:0, 1: 0) und führen die Liga mit der makellosen Bilanz von drei Siegen aus drei Spielen vor den punktgleichen Eisbären Berlin und den Hannover Scorpions (alle 9 Zähler) dank der besseren Tordifferenz an.

Meister Berlin siegte bei den Frankfurt Lions 3:1 (1:1, 1:0, 1: 0), Hannover setzte sich mit 2:1 (1:0, 1:1, 0:0) gegen die Straubing Tigers durch. Das Führungstrio profitierte von der 3:6 (1:2, 1:1, 1: 3)-Niederlage des bisherigen Spitzenreiters Düsseldorfer EG (7 Punkte) bei den Hamburg Freezers.

Aktuell Ergebnisse und Tabelle der DEL
DEL Duisburg verpflichtet Berry

Auch die Adler halten Anschluss

Ex-Champion Adler Mannheim (8) liegt nach einem 2:0 (0:0, 1:0, 1:0) gegen den EHC Wolfsburg in Lauerstellung. Hinter den Kölner Haien, die am Donnerstag beim 4:6 in Iserlohn die vierte Niederlage im vierten Spiel kassierten, und Straubing bleiben die Füchse Duisburg ohne Punkt Schlusslicht. Duisburg unterlag dem ERC Ingolstadt 2:6 (1:1, 1:4, 0:1). Doug Ast avancierte mit drei Toren zum Matchwinner der Gäste.Kassel ging vor 4672 Zuschauern durch Bradley Burym (9.) und Bryan Schmidt (15.) mit 2:0 in Führung. Augsburg glich durch Matt Ryan (17.) und Mark Murphy (32.) aus. Im letzten Drittel gelang Jeff Likens (48.) der Siegtreffer.

Pokal Bundesliga-Trio blamiert sich
Nationalmannschaft Ustorf tritt zurück

Packendes Duell in Frankfurt

In Frankfurt entwickelte sich vor 6300 Besuchern ein teilweise hochklassiges Spiel. Pat Kavanagh (8.) glich für die Hessen nach dem Rückstand durch Tyson Mulock (4.) aus. Alexander Weiß (26.) schoss die Berliner im Mittelabschnitt wieder in Front, Steve Walker setzte den Schlusspunkt (60.). In Hamburg schossen vor 6001 Zuschauern John Tripp (16.), Travis Brigley (18.), Vitalij Aab (29. und 46.), Elia Ostwald (47.) und Marcus Sommerfeld (48.) den ersten Saisonsieg der Gastgeber heraus. Rob Collins (4.), Daniel Kreutzer (27.) und Bradley Tutschek (52.) erzielten die Tore der DEG. 10.951 Zuschauern in Mannheim mussten bis zur 29. Minute warten, ehe Pascal Trepanier die Führung der Gastgeber erzielte. Frank Mauer (47.) stellte die Weichen endgültig auf Sieg.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
USA 
Nicht zu fassen, wer hier aus dem fahrendem Kleinbus fällt

Es sind dramatische Aufnahmen, gefilmt von einer Dashcam der Polizei. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!

Souveräne Businesslooks, elegante Eventmode und Lieblingsbasics bei MADELEINE.

Anzeige
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal