Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eishockey - NHL: Stockholm sieht Fehlstart von Schuberts Senatoren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey - NHL, 1. Spieltag  

Stockholm sieht Fehlstart von Schuberts Senatoren

05.10.2008, 11:06 Uhr | dpa

Rassiger Zweikampf zwischen Penguin Tyler Kennedy (li.) und Senator Jason Smith (am Boden) (Foto: AFP)Rassiger Zweikampf zwischen Penguin Tyler Kennedy (li.) und Senator Jason Smith (am Boden) (Foto: AFP) Mit Niederlagen in Europa hat für Eishockey-Nationalspieler Christoph Schubert und Torhüter Olaf Kölzig die Saison der nordamerikanischen Profiliga NHL begonnen. Schubert verlor mit den Ottawa Senators in Stockholm 3:4 nach Verlängerung gegen Vizemeister Pittsburgh Penguins. Zuvor unterlag Kölzigs neuer Klub Tampa Bay Lightning ohne den nicht eingesetzten Schlussmann in Prag 1:2 gegen die New York Rangers.

NHL aktuell Ergebnisse und Tabelle der NHL
Aktuell Ergebnisse und Tabelle der DEL

Folgenschwerer Puckverlust

Schubert verschuldete vor 13.699 Zuschauern im ausverkauften Globen in Stockholm mit einem Puck-Verlust das zwischenzeitliche 1:2 durch Russlands Stürmerstar Jewgeni Malkin (24.). Matchwinner für Pittsburgh war jedoch Tyler Kennedy, der schon nach 40 Sekunden zum 1:0 traf und 25 Sekunden vor Ende der Verlängerung auch den Siegtreffer erzielte. Damit blieb Ottawas schwedischem Star-Angreifer Daniel Alfredsson ein Sieg vor den heimischen Fans verwehrt.

Foto-Show Die Deutschen in der NHL

Kölzigs Vertreter wehrt sich vergebens

Kölzigs Torwart-Kollege Mike Smith war mit 39 gehaltenen Schüssen zwar der überragende Akteur bei Tampa, die Rangers-Tore durch Markus Näslund (39.) und Brandon Dubinsky (55.) verhinderte er jedoch nicht. Martin St. Louis (44.) gelang der zwischenzeitliche Ausgleich. Vor 17.085 Fans in der ausverkauften O2-Arena standen insgesamt vier Tschechen auf dem Eis, allerdings nicht Idol Jaromir Jagr, der die Rangers nach der vergangenen Saison verlassen hatte und nun für Awangard Omsk in Russland spielt.

Marketinggründe verlegen die NHL nach Europa

Die NHL-Saison begann aus Vermarktungsgründen zum zweiten Mal in Europa, nachdem es im Vorjahr zum Start zwei Partien in London gegeben hatte. Ex-Stanley-Cup-Sieger Tampa hatte vor einer Woche ein Testspiel beim deutschen Meister Eisbären Berlin 4:1 gewonnen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal