Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eishockey - DEL: Krefeld Pinguine verteidigen die Spitzenposition

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey - DEL  

Krefeld verteidigt die Spitzenposition

18.10.2008, 00:29 Uhr | dpa

Krefeld kann wieder jubeln. (Foto: imago)Krefeld kann wieder jubeln. (Foto: imago) Die Krefeld Pinguine sind in die Erfolgsspur zurückgekehrt und haben die Tabellenführung in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) behauptet. Der zuletzt zweimal erfolglose Spitzenreiter gewann 3:0 bei den Straubing Tigers und liegt weiter zwei Punkte vor dem EHC Wolfsburg.

Die Niedersachsen behielten gegen Vizemeister Kölner Haie mit 5:1 die Oberhand. Titelverteidiger Eisbären Berlin meldete sich nach elf Tagen ohne DEL-Einsatz glanzlos, aber erfolgreich zurück. Der Hauptstadt-Klub setzte sich gegen die Nürnberg Ice Tigers mit 3:2 nach Penaltyschießen durch, fiel aber dennoch auf Platz sechs zurück.

DEL Freezers geben den Sieg aus der Hand
Russland Talent stirbt auf dem Eis
Aktuell Ergebnisse und Tabelle der DEL

Pinguine vor dem Tor kaltschnäuziger

Vor 3067 Zuschauern in der Regensburger Donau-Arena konnten die gastgebenden Straubinger das Geschehen gegen Krefeld weitgehend ausgeglichen gestalten. Der einzige Unterschied zwischen beiden Teams: Die Pinguine traten vor dem gegnerischen Gehäuse kaltblütiger auf. Wolfsburg wurde gegen Kellerkind Köln seiner Favoritenstellung erst mit zunehmender Spielzeit gerecht. Mit einem Doppelschlag von Justin Papineau und Arvids Rekis zu Beginn des zweiten Abschnitts baute der EHC seine Führung auf 4:0 aus.

Testen Sie Ihr Wissen

NHL aktuell Ergebnisse und Tabelle der NHL
Foto-Show Die Deutschen in der NHL

Arbeitssieg für Hannover

Iserlohn wähnte sich nach der schnellen 3:0-Führung bereits auf der Siegerstraße. Doch die Duisburger zeigten sich unbeeindruckt, machten den Rückstand wett und die Partie wieder spannend. Erst zwei Minuten vor dem Ende brach Iserlohns Ryan Ready mit dem Tor zum 6:4 endgültig die Moral der Füchse. Auch Hannover fuhr einen schwer erkämpften Arbeitssieg ein. Sascha Goc und Andre Reiß sicherten mit ihren Toren den knappen Sieg gegen Ingolstadt.

Düsseldorf baut seine Serie weiter aus

Derweil wahrte Meister Eisbären Berlin in der mit 14.200 Zuschauer gefüllten O2 World seine weiße Heim-Weste und feierte im dritten Heimspiel den dritten Sieg. Zum Matchwinner avancierte Sven Felski, der den entscheidenden Penalty verwandelte. Ihren Höhenflug fortgesetzt haben die Metro Stars. Die Düsseldorfer siegten bei den Augsburger Panther mit 5:2 und verbesserten sich auf den fünften. Platz. .

Mannheim hat das Siegen verlernt

Die Durststrecke der Adler Mannheim dauert an. Die Adler hatten bei den Frankfurt Lions mit 2:4 das Nachsehen und mussten damit die vierte Pflichtspiel-Niederlage hintereinander hinnehmen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal