Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eishockey: WM-Start soll Fan-Weltrekord bringen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey  

Eishockey-WM-Start soll Fan-Weltrekord bringen

07.11.2008, 14:56 Uhr | dpa

Startet die Eishockey-WM 2010 auf Schalke?Startet die Eishockey-WM 2010 auf Schalke? Mit einem Zuschauer-Weltrekord in der Fußball-Hochburg Schalke soll die Eishockey-WM 2010 in Deutschland beginnen. Offenbar gibt es konkrete Planungen, die erste Partie der deutschen Nationalmannschaft in der Arena des Fußball-Bundesligisten Schalke 04 auszutragen und bis zu 78.000 Fans anzulocken.

Eigentlich sollten die Pläne für das Eröffnungsspiel noch geheim bleiben, doch der russische Eishockey-Verbandspräsident Wladislaw Tretjak plauderte sie bei einem Interview mit einer russischen Zeitung aus.

Länderspiel-Überraschung Deutschland besiegt Kanada
Aktuell Ergebnisse und Tabelle der DEL

Offizielle Bestätigung fehlt

Offiziell bestätigt wurden die Pläne noch nicht. "Wir wollen ein großes Promotion-Projekt machen, eine riesige Lokomotive für die WM", sagte Franz Reindl, Generalsekretär des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) und Chef des WM-Organisationskomitees: "Wir arbeiten sehr intensiv daran." Reindl verwies auf eine Pressekonferenz am 15. Dezember, bei der es genauere Informationen geben werde.

NHL aktuell Ergebnisse und Tabelle der NHL
Foto-Show Die Deutschen in der NHL

Umbau wäre notwendig

Die Schalker Arena, die zu Bundesliga-Spielen 61.673 Zuschauer fasst, könnte nach einem Umbau mit zusätzlichen Plätzen im Innenraum bei einem Eishockey-Match bis zu 78.000 Fans aufnehmen. Das wäre Weltrekord. Für die bisherige Bestmarke sorgten 74.554 Zuschauer, die im Oktober 2001 die College-Partie zwischen den Uni-Teams von Michigan und Michigan State im Football Stadium von Lansing verfolgten.

Rekord liegt bei 71.217 Fans

Der Rekord in der nordamerikanischen Profiliga NHL liegt bei 71.217 Fans, die am Neujahrstag 2008 im Ralph Wilson Stadium in Buffalo im Schneetreiben das 1:2 der heimischen Sabres mit dem deutschen Nationalspieler Jochen Hecht gegen die Pittsburgh Penguins sahen.

Sechste Weltmeisterschaft auf deutschem Boden

Die Eishockey-WM vom 7. bis 23. Mai 2010 ist die sechste Weltmeisterschaft der Puckjäger auf deutschem Boden nach 1955, 1975, 1983, 1993 und 2001. Als Spielorte sind Köln (18.500 Zuschauer) und Mannheim (14.000) beim Weltverband IIHF benannt. Gegen ein einziges Spiel an einem dritten Austragungsort gäbe es aber wohl keine Einwände der IIHF. Der DEB plant mit einem Gesamtbudget von 17 Millionen Euro.

Testen Sie Ihr Wissen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal