Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Tabellenführen Hannover patzt in Ingolstadt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey - DEL  

Tabellenführen Hannover patzt in Ingolstadt

21.11.2008, 23:44 Uhr | sid

Hannovers Sascha Goc ist enttäuscht. (Foto: imago)Hannovers Sascha Goc ist enttäuscht. (Foto: imago) Die Siegesserie der Hannover Scorpions in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) ist gerissen. Nach zuletzt sechs Siegen nacheinander verlor die Mannschaft des früheren Bundestrainers Hans Zach beim ERC Ingolstadt mit 2:3, führt aber weiterhin die Tabelle an.

Erster Verfolger nach dem 21. Spieltag bleibt Titelverteidiger Eisbären Berlin, der sich am Donnerstag gegen Schlusslicht Füchse Duisburg mit 3:2 durchgesetzt hatte. Die Chance, sich an die Spitze zu setzen, vergaben DEL-Rekordmeister Adler Mannheim und die Krefeld Pinguine. Mannheim verlor bei den Nürnberg Ice Tigers 2:3 nach Verlängerung, Krefeld beim EHC Wolfsburg 1:5. Im hessischen Prestige-Duell hatte die Frankfurt Lions in Kassel mit 2:1 das Nachsehen.

DEL Haie siegen im rheinischen Derby
Aktuell Ergebnisse und Tabelle der DEL

Schlussspurt von Ingolstadt

Der Spitzenreiter aus Niedersachsen ging in Ingolstadt mit einer 2:1-Führung in den Schluss-Abschnitt. Doch der ERC drehte durch Tore von Jakub Ficenec (46.) und Michael Waginger (54.) das Spiel noch zu seinen Gunsten. Auch die Mannheimer schienen nach einer 2:0-Führung auf der Siegerstraße. Allerdings bewiesen die Nürnberger Moral und machten den Rückstand noch wett. Das siegbringende Tor für die Ice Tigers in der Verlängerung erzielte Shane Peacock (62.).

NHL aktuell Ergebnisse und Tabelle der NHL
Foto-Show Die Deutschen in der NHL

Wolfsburg stoppt Negativtrend

Erleichterung herrschte beim Tabellen-Siebten Wolfsburg, der seine Talfahrt stoppte. Das Team von Trainer Anton Krinner bezwang die Krefeld Pinguine klar mit 5:1 und verließ erstmals wieder seit fünf Spielen das Eis als Gewinner. Die Weichen auf Sieg stellte der EHC mit einem starken zweiten Drittel, in dem Andreas Morczinietz (30.), Kai Hospelt (33.) und Jan-Axel Alavaara (37.) eine vorentscheidende 4:1-Führung herausschossen. Krefeld fiel durch die dritte Niederlage in Serie vom dritten auf den vierten Rang zurück.

Eishockey WM-Start soll Fan-Weltrekord bringen

Rekordkulisse in Kassel

Im hessischen Prestige-Duell avancierte Kassels Alex Leavitt gegen Frankfurt zum Matchwinner. Der kanadische Center machte vor der Saison-Rekordkulisse von 6100 Zuschauern mit seinem Treffer in der 41. Minute den 2:1-Sieg perfekt. Die Hamburg Freezers behielten gegen die Augsburger Panther klar mit 4:0 die Oberhand und schoben sich in der Tabelle an Vizemeister Kölner Haie, der am Donnerstag das rheinische Derby gegen die DEG Metro Stars mit 6:5 n. V. für sich entschieden hatte, vorbei auf Rang neun. Ihre Durststrecke nach zuletzt drei Niederlagen nacheinander beendete der Tabellen-14. Straubing Tigers, der sich bei den Iserlohn Roosters mit 6:5 im Penaltyschießen durchsetzte.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal