Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

DEL: Krefeld Pinguine fertigen Kölner Haie ab - Müller kurz im Tor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey - DEL  

Krefeld fertigt Köln ab - Müller kurz im Tor

23.11.2008, 22:19 Uhr | sid

Krefelds Fortin setzt sich gegen Kölns Melischko durch. (Foto: imago)Krefelds Fortin setzt sich gegen Kölns Melischko durch. (Foto: imago) Eishockey-Nationaltorwart Robert Müller hat bei seiner Rückkehr nach Krefeld ein Debakel mit den Kölner Haien erlebt. Der unheilbar erkrankte frühere Meisterkeeper der Pinguine kam zwar in den letzten viereinhalb Minuten zu seinem zweiten Saisoneinsatz, beim Stand von 0:6 stand die höchste Saisonniederlage der miserabel gestarteten Kölner aber schon fest.

Hannover behauptete die Führung in der schiefen DEL-Tabelle mit dem knappen 3:2-Heimsieg gegen die Kassel Huskies. Meister Eisbären Berlin als bisher ärgster Verfolger verlor 1:2 bei den Nürnberg Ice Tigers. Auf Rang zwei verbesserte sich Ex-Champion Mannheim durch das mühsame 3:2 bei Schlusslicht Füchse Duisburg.

DEL Hannover patzt in Ingolstadt
DEL Haie siegen im rheinischen Derby
Aktuell Ergebnisse und Tabelle der DEL

Müller: "Das war gar nichts"

"Ich bin noch sehr weit weg davon, dass ich von Anfang an spielen kann", sagte Müller nach der Niederlage der Kölner im TV-Sender Premiere und zeigte sich überrascht von seinem Einsatz: "Ich hatte meinen rechten Schlittschuh gar nicht richtig gebunden." Sein gefeierter Auftritt machte ihm großen Spaß, die Leistung der Kollegen aber nicht. "Das Spiel hat mir schon Kopfschmerzen und Kopfzerbrechen bereitet. Das war gar nichts", sagte Müller. Ex-Spitzenreiter Krefeld beendete mit dem höchsten Saisonsieg einen Durchhänger mit drei Niederlagen und schob sich auf Rang drei hinter Spitzenreiter Hannover Scorpions und Adler Mannheim.

Krefelder Fans feiern Müller

Für Krefeld, das 2003 im Finale gegen die Haie überraschend Meister geworden war, trafen Boris Blank (10.), Charlie Stephens (19.), Daniel Pietta (25.), Herberts Vasiljevs (37.), Richard Pavlikovsky (52.) per Penalty und erneut Stephens (53.). Haie-Trainer Clayton Beddoes schickte Müller in der Schlussphase wie vor einer Woche beim 5:1-Heimsieg über Nürnberg erneut kurz auf das Eis. Auch die Krefelder Fans feierten den einstigen Publikumsliebling, der an einem Hirntumor leidet, mit Sprechchören. "Irgendwas muss ich richtig gemacht haben. Da bin ich glücklich und stolz drauf", sagte Müller.

Vierte Pleite in Folge für die Metro Stars

Auf Rang sieben rutschten die DEG Metro Stars ab. Die Düsseldorfer kassierten daheim mit 3:5 gegen den EHC Wolfsburg bereits die vierte Pleite in Folge. Die Niedersachsen hatten ihre vergangenen sieben Auswärtsspiele verloren. Tabellen-Vierter ist Frankfurt, das nach einem 1:3-Rückstand noch 4:3 gegen die Iserlohn Roosters gewann, die schon die fünfte Schlappe nacheinander kassierten.

NHL aktuell Ergebnisse und Tabelle der NHL
Foto-Show Die Deutschen in der NHL

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal