Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eishockey - DEL: Die Lions verdrängen die Scorpions von der Spitze

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey - DEL, 26. Spieltag  

Die Lions verdrängen die Scorpions von der Spitze

05.12.2008, 22:04 Uhr | dpa

Frankfurts Doppeltorschütze gegen Straubing: John Slaney. (Foto: imago)Frankfurts Doppeltorschütze gegen Straubing: John Slaney. (Foto: imago) Die Frankfurt Lions haben die Hannover Scorpions als Tabellenführer der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) abgelöst. Während die Niedersachsen eine 1:4-Pleite bei den Kassel Huskies kassierten, gewann Ex-Meister Frankfurt daheim 4:3 gegen die Straubing Tigers.

Titelverteidiger Eisbären Berlin verpasste den Sprung auf Platz drei. Zwei Tage nach dem Champions-League-Sieg über Magnitogorsk verlor der Meister nach 2:0-Führung noch 4:5 beim Tabellen-Letzten Füchse Duisburg. Dritter ist nun Ex-Spitzenreiter Krefeld Pinguine durch das 3:1 über den EHC Wolfsburg.

Aktuell Ergebnisse und Tabelle der DEL
Weitere Nachrichten aus der DEL

Zachs Rückkehr nach Kassel gerät schmerzhaft

Hannover machte im ersten Drittel in Kassel nichts aus seiner Überlegenheit. Dafür wurde die Mannschaft von Trainer Hans Zach an dessen alter Wirkungsstätte schwer bestraft: Die Gastgeber nutzten durch Sean Tallaire (26.), Alex Leavitt (31./33.) und Martin Bartek (38.) ihre Chancen im zweiten Abschnitt konsequent aus. Damit war für den DEL-Rückkehrer der vierte Heimsieg nacheinander bereits unter Dach und Fach. Klaus Kathan (52.) verkürzte nur noch.

Frankfurt beinahe zu sorglos

Frankfurt fühlte sich gegen den Tabellen-Vorletzten Straubing lange Zeit zu sicher und machte sich damit das Leben schwer. Nach Toren von John Slaney (2./37.) und Jeff Heerema (34.) hieß es 1:0 und 3:1, doch Matt Hussey (27.) und Dustin Whitecotton (40./43.) glichen für den Außenseiter aus, dessen Torhüter Mike Bales glänzte. Mathieu Biron (54.) erlöste die in Überzahl starken Hessen schließlich.

Busch nutzt seine Eiszeit

Zwei Tage, nachdem er trotz seiner verweigerten Dopingprobe endgültig nicht mehr gesperrt wurde, schoss Florian Busch die Eisbären in Führung (8.) und bereitete auch das 2:0 durch Andy Roach (20.) vor. Doch Duisburg drehte zum dritten Mal nacheinander einen 0:2-Rückstand um. Jan Alinc (22./37.) und Alexander Seliwanow (33.) trafen, während Sven Felski (38.) für die Eisbären einen Penalty vergab. Mark Beaufait (51.) und Richie Regehr (55.) schossen den Favoriten nochmals in Front, doch wiederum Alinc (55.) und Steve Palmer (58.) konnten erneut für den Außenseiter kontern.

NHL aktuell Ergebnisse und Tabelle der NHL
Foto-Show Die Deutschen in der NHL

Nürnberg dreht packendes Derby gegen Ingolstadt

In einem tollen Derby der bayerischen Krisen-Klubs machten die Nürnberg Ice Tigers einen 0:3-Rückstand gegen den ERC Ingolstadt wett und gewannen noch 4:3. Nach Toren von Matt Keith (2.), Michael Waginger (12.) und Yannic Seidenberg (18.) schienen die Gäste auf dem Weg zum zweiten Sieg unter dem neuen Cheftrainer Greg Thomson. Doch Florian Keller (22.), Martin Ancicka (29.), Shane Peacock (39.) und David Cespiva (49.) in Unterzahl schafften die Wende für die nun wesentlich aggressiveren Ice Tigers. Zum zweiten Auswärtssieg in Folge nach zuvor neun Niederlagen kamen die Augsburger Panther mit dem 2:0 bei den Iserlohn Roosters.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
NIVEA Duftkerze für perfekte Wohlfühlmomente
ideal auch als Geschenk - jetzt auf NIVEA.de
Shopping
Jetzt portofrei Weihnachts- geschenke bestellen!
schnell zu JAKO-O.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017