Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Hannover Scorpions: Sportlich stark, finanziell in Not

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey - DEL  

Hannover Scorpions: Sportlich stark, finanziell in Not

11.12.2008, 13:31 Uhr | dpa

Torjubel bei den Hannover Scorpions (Foto: imago)Torjubel bei den Hannover Scorpions (Foto: imago) Sportlich stehen die Hannover Scorpions als Tabellen-Zweiter der Deutschen Eishockey Liga (DEL) so gut da wie seit Jahren nicht mehr. Wirtschaftlich ist ihre Zukunft dagegen ungewiss. Gesellschafter Günter Papenburg hat sogar ein Ende des Erstliga-Eishockeys in Hannover angedroht.

Der Klub ist von seinem Besitzer abhängig. Und der möchte diese Last auf mehrere Schultern verteilen. "Ich hoffe, dass wir die Unterstützung bekommen, um hier weiter so tolles Eishockey zeigen zu können", sagt Scorpions-Trainer Hans Zach.

Aktuell Ergebnisse und Tabelle der DEL
Weitere Nachrichten aus der DEL



Problem: Verluste der TUI-Arena

Hintergrund der Sorgen ist die Spielstätte der Scorpions: die TUI-Arena. Auch sie gehört dem Bauunternehmer Papenburg. Der will aber nicht länger allein für die Verluste der Multifunktionshalle aufkommen. "Ich habe versucht, gutes Eishockey nach Hannover zu holen. Aber nirgendwo sonst läuft das alles von allein. Ich brauche die Unterstützung der Stadt und der Region", sagt Papenburg.

Entlastung des Gesellschafters gefordert

Der Plan von Papenburg und Scorpions-Geschäftsführer Marco Stichnoth lautet: Stadt und Region Hannover sowie das Land Niedersachsen sollen sich in einer Betreibergesellschaft einbringen, um den Gesellschafter zu entlasten. "Die TUI-Arena ist ein Aushängeschild", so Stichnoth. Bislang lehnt die Politik das aber ab.

Gericht entscheidet über 2,5 Millionen Euro

Am kommenden Dienstag treffen sich Papenburg und die Region sogar vor dem Landgericht Hannover. Die Region fordert 2,5 Millionen Euro zurück, die sie im Jahr 2000 als eine Art Darlehen in den Bau der Halle gesteckt hatte. Der Unternehmer drohte daraufhin, die Arena im Falle einer Niederlage vor Gericht schließen und dem Erstliga-Eishockey in Hannover ein Ende setzen zu wollen. Das hat er inzwischen relativiert und erklärte, "dass ja Verträge bestehen", die das verhinderten.

Engagement bei den Scorpions fraglich

Papenburg machte aber nochmals deutlich, dass er eine Unterstützung von Stadt, Land und Region erwartet. Andernfalls würde er seine Zahlungen an die Scorpions auf Dauer reduzieren. Die könnten weiter in der DEL spielen. Aber zu finanziell schlechteren Bedingungen. "Ich habe 3000 Mitarbeiter in meinem Unternehmen. Die kann ich nicht im Stich lassen, um den Sport aufrecht zu erhalten", sagte Papenburg.

Gezielte Talentförderung in Hannover

Eine Etatkürzung würde die Scorpions hart treffen. Den zurzeit so erfolgreichen Kader könnte der Klub dann nicht mehr bezahlen. Seit 2004 setzt er in erster Linie auf junge, deutsche Talente. "Jetzt ernten wir den Lohn für unsere Arbeit", sagt Geschäftsführer Stichnoth. Die Mannschaft ist ehrgeizig und eingespielt. Vor und während dieser Saison holten die Scorpions nur fünf neue Spieler.

Potenzial für Topteam vorhanden

Hinzu kommt, dass sie im Gegensatz zum Vorjahr von Verletzungspech verschont geblieben sind. "Das Potenzial für ein Topteam der Liga ist deshalb vorhanden", sagt Zach. Die Scorpions-Fans glauben das auch. Sie haben einen Brief an Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff geschrieben. Mit der Bitte um Unterstützung ihres Vereins.

NHL aktuell Ergebnisse und Tabelle der NHL
Foto-Show Die Deutschen in der NHL

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal