Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Ingolstadt verliert zum Auftakt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey - Spengler Cup  

Ingolstadt verliert zum Auftakt

27.12.2008, 17:17 Uhr | dpa

Ingolstadts Muir (r.)  im Duell mit Kostal (Foto: imiago)Ingolstadts Muir (r.) im Duell mit Kostal (Foto: imiago) Die Premiere des ERC Ingolstadt beim Spengler Cup ist missglückt. Der Vertreter der Deutschen Eishockey-Liga (DEL), der erstmals bei dem traditionsreichen Turnier teilnimmt, verlor sein Auftaktspiel gegen den tschechischen Vizemeister HC Karlovy Vary im schweizerischen Davos mit 2:5 (0:0, 1:1, 1:4).

Der Schweizer Gastspieler Daniel Steiner und Nationalspieler Yannik Seidenberg erzielten vor 6668 Zuschauern die Tore für die Ingolstädter. Am Sonntagabend trifft der ERC im zweiten Spiel auf den russischen Topklub Dynamo Moskau, am Montag folgt die Partie gegen Cupverteidiger Kanada. Im abschließenden Spiel am Dienstag ist der Schweizer Rekordmeister HC Davos der Gegner.

Aktuell Ergebnisse und Tabelle der DEL
Nachrichten aus der DEL

Zwischenspurt sorgt für die Entscheidung

Nach einem enttäuschenden ersten Drittel, in dem Ingolstadt sehr passiv agierte, weckte das Führungstor der Tschechen durch Michal Dobron (35. Minute) die Oberbayern auf. Als ERC-Profi Yves Saroult auf der Strafbank saß, erzielte der vom HC Langnau ausgeliehene Schweizer Nationalspieler Steiner (35.) in Unterzahl den Ausgleich für den ERC. Mit drei Toren innerhalb von nur 180 Sekunden sorgten Josef Reznicek (45.), Marek Melenovsky (47.) und Martin Zatovic (48.) für die Vorentscheidung. Nach dem fünften Treffer der Tschechen durch Frantisek Skladany (58.) gelang Seidenberg im Gegenzug der zweite Ingolstädter Treffer. Karlovy Vary feierte nach dem 1:3 am Freitag gegen Team Kanada den ersten Turniersieg.

Fünf Gastspieler verstärken den ERC

Um die Belastung in Davos mit vier Spielen in vier Tagen besser ausgleichen zu können, verstärkte sich der ERC Ingolstadt mit fünf Gastspielern. Die Schweizer Nationalspieler Reto Kobach und Steiner sowie Österreichs Top-Akteur Oliver Setzinger wurden von den HC Langnau Tigers ausgeliehen, der Schweizer Internationale Romano Lemm vom HC Lugano. Der derzeit vereinslose kanadische Verteidiger Bryan Muir spielte zuletzt bei Dynamo Minsk in Weißrussland. Wegen Verletzung musste ERC-Coach Greg Thomson in Jakub Ficenec und Bruno St. Jacques kurzfristig auf seine beiden besten Verteidiger verzichten.

NHL aktuell Ergebnisse und Tabelle der NHL
Foto-Show Die Deutschen in der NHL

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Gartengeräte: Tolle Helfer für den grünen Daumen
OTTO.de.
Shopping
Fresh Spirit – nur für kurze Zeit versandkostenfrei bestellen
bei BONITA
Shopping
iPhone 7 für 1,- €* im Tarif MagentaMobil L mit Handy
bei der Telekom
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017