Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eishockey - DEL: Eisbären zurück in der Erfolgsspur

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey - DEL  

Eisbären zurück in der Erfolgsspur - Haie enttäuschen

28.12.2008, 16:05 Uhr | dpa

Die Eisbären können wieder feiern. (Foto: imago)Die Eisbären können wieder feiern. (Foto: imago) Meister Eisbären Berlin hat die 1:6-Klatsche bei den Hamburg Freezers vor zwei Tagen gut weggesteckt und mit dem 6:4 (1:0, 3:2, 2:2)-Heimsieg über den EHC Wolfsburg wieder die zweite Tabellenposition in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) zurückerobert.

Auf den am Sonntag spielfreien Spitzenreiter aus Hannover (67 Punkte) haben die Berliner jetzt nur noch drei Zähler Rückstand.

DEL Straubing unterliegt Ingolstadt
Aktuell Ergebnisse und Tabelle der DEL
Weitere Nachrichten aus der DEL

Robinson bricht den Bann

Allerdings hatten die Berliner vor 13.500 Zuschauern zunächst mehr Mühe als erwartet. Nach dem 1:0 durch Nathan Robinson (8.) verflachte das Spiel, so dass die Gäste aus Niedersachsen das Match lange Zeit ausgeglichen gestalten konnten. Alexander Weiß, Tyson Mulock und Stefan Ustorf stellten dann aber im zweiten Drittel die Weichen zum Sieg der Gastgeber, Denis Pederson und erneut Nathan Robinson erhöhten das Ergebnis im Schlussgang.

NHL aktuell Ergebnisse und Tabelle der NHL
Foto-Show Die Deutschen in der NHL

Torhüter Jonas im Pech

Zwar blieben die Gäste immer gefährlich und kamen durch Christoph Höhenleitner, Ken Magowan, Andreas Morczinietz und Mike Green zu eigenen Treffern, doch machte diesmal der Torhüter den Unterschied: Während Rob Zepp im Berliner Kasten Glanzparaden zeigte, war Oliver Jonas - vor Jahren noch selbst im Berliner Tor - bei den ersten drei Treffern der Eisbären nicht unschuldig. Damit verlängerten die Eisbären ihre Heimserie gegen den EHC Wolfsburg auf nunmehr fünf Siege in Folge. Den bislang einzigen Sieg in Berlin hatten die Grizzlys am 3. Dezember 2004 vor mehr als vier Jahren mit 4:2 gelandet.

Krefeld siegt glücklich

Im mit Spannung erwarteten rheinischen Duell - erstmals war der Königpalast mit 8029 schon eine Woche vor dem Match ausverkauft - gab es beim 0:0 in der regulären Spielzeit keinen Treffer. "Es gab keine guten Chancen, aber es war ein gutes Spiel", meinte Krefelds Kapitän Herberts Vasiljevs, nachdem der Lette in der vierten Minute der Verlängerung das Tor des Tages erzielt hatte. Im Gehäuse den Düsseldorfer konnte sich der 23-jährige Jochen Reimer dennoch mit glänzenden Paraden auszeichnen und vertrat Top-Goalie Jamie Storr (Innenbandriss im linken Knie) wiederum großartig.

Kölner Haie enttäuschen

Hinter die Pinguine zurückgefallen sind die Frankfurt Lions, die angesichts fünf verletzter Spieler die äußerst torreiche Partie gegen Iserlohn mit 6:7 nach Penaltyschießen verloren. Erfolgreichster Schütze war der Roosters-Torjäger Bob Wren, dem drei Treffer gelangen, den entscheidenden Penalty verwandelte Ryan Ready. Die Kölner Haie enttäuschten beim 3:4 gegen Straubing 11.259 Fans und müssen nun um den Einzug in die Pre-Playoffs (Ränge 7-10) bangen, während die Bayern den Vorsprung auf Köln auf sechs Punkte ausbauten.

Duisburg erneut die Schießbude der Liga

Neue Hoffnung schöpft auch der Vorletzte Kassel Huskies nach dem überraschenden 3:1-Erfolg über die Hamburg Freezers. Vor dem Spiel demonstrierten 4500 Fans mit dem Hochhalten der 80 - der Startnummer von Robert Müller - ihre Solidarität mit dem tumorkranken Kölner Auswahl-Torhüter und unterstützten die Deutsche Kinder-Krebshilfe. Die Füchse Duisburg spielten beim 0:5 gegen Augsburg erneut nur die Rolle der Schießbude der Liga.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal