Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eishockey - DEL: Hannover unterliegt Hamburg - Düsseldorf schlägt Nürnberg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey  

Höchste Saisonpleite für Tabellenführer Hannover

25.01.2009, 17:21 Uhr | dpa

Hannover Scorpions kassieren Pleite gegen Hamburg. (Foto: imago)Hannover Scorpions kassieren Pleite gegen Hamburg. (Foto: imago) Spitzenreiter Hannover Scorpions ist im Nord-Derby der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) eingebrochen und hat seine höchste Saisonniederlage bezogen. Der Tabellenführer verlor 3:9 bei den Hamburg Freezers, die ihre Hoffnungen auf Platz zehn nach der Vorrunde und den Einzug in die Playoff-Qualifikation weiter vergrößerten.

Hannover führt trotz der Pleite weiter mit sieben Punkten vor Meister Eisbären Berlin, der spielfrei war. Die DEG Metro Stars können weiter den direkten Viertelfinal-Einzug schaffen, der Tabellen-Sechste siegte 5:2 bei Verfolger Nürnberg Ice Tigers. Die Augsburger Panther wahrten ihre Playoff-Chancen durch den 5:4-Erfolg bei Mitkonkurrent EHC Wolfsburg.

Pleite droht Kölner Haie in Not
Aktuell Ergebnisse und Tabelle der DEL
Weitere Nachrichten aus der DEL

Dritte Pleite in Folge für die Lions

Im Verfolgerduell gewann der Tabellen-Dritte Adler Mannheim 5:3 im Rhein-Hessen-Derby bei den Frankfurt Lions, die zum dritten Mal in Folge verloren. Frankfurt wäre aber als Sechster hinter den Krefeld Pinguinen und den DEG Metro Stars noch direkt für das Viertelfinale qualifiziert. Krefeld gewann im anderen Tor-Testival des Tages nach einem 2:4-Rückstand 8:5 bei den Iserlohn Roosters, die aus den Playoff-Rängen fielen.

Fortier bringt Hamburg auf Kurs

Vor fast 11.000 Zuschauern in Hamburg leitete Francois Fortier nach nur 37 Sekunden per Solo den dritten Freezers-Sieg in Folge ein. Travis Brigley (4.) erhöhte in Überzahl, Aris Brimanis (6.) verkürzte schnell für den Tabellenführer. Doch noch vor der ersten Pause war Nationalspieler Richard Mueller (17./20.) zweimal zur Stelle.

Torwartwechsel bleibt ohne Wirkung

Für Hannovers Auswahlschlussmann Dimitri Pätzold kam zum zweiten Drittel Alexander Jung ins Tor. Nach dem Anschluss durch Klaus Kathan (24.) konnte auch Jung nicht Fortiers (36.) zweites Tor nach einem Konter verhindern. Gegen Justin Morrisons (38.) abgefälschten Schuss war Jung machtlos, außerdem trafen Clark Wilm (46.), Andy Delmore (57.) und erneut Mueller (59.) für die Freezers, die im siebten DEL-Jahr erstmals neun Tore schossen. Thomas Dolak (46.) war noch für die Scorpions erfolgreich.

Zach: "Wir haben schlecht gespielt"

"Bei uns hat alles gepasst, bei Hannover klappte nicht allzu viel", sagte Hamburgs Kapitän Alexander Barta, nach dessen Rückkehr es besser läuft. Den Freezers fehlte allerdings Vitali Aab, der nach einem Handbruch für vier Wochen ausfällt. "Wir haben schlecht gespielt, aber wir sind noch Spitzenreiter", kommentierte Scorpions- Trainer Hans Zach. "Es war zur rechten Zeit eine Warnung für die Spieler. Wenn ich nach so einem Spiel gleich verrückt spielen würde, wäre das blöd."

Murphy avanciert zum Matchwinner

Nürnberg geriet gegen seinen Angstgegner Düsseldorf schon nach einer Minute durch Andy Hedlund ins Hintertreffen. Die zuletzt fünfmal gegen die Franken erfolgreichen Rheinländer erwischten durch Shane Joseph (22.) und Brandon Reid (24.) auch im Mittelabschnitt einen Blitzstart und brachten zwei Tage nach dem 2:3 gegen Hamburg den Sieg nach Hause. Augsburg vergab nach drei Toren von Mark Murphy eine 4:1- Führung in Wolfsburg, Murphy war mit seinem vierten Treffer sechs Minuten vor Schluss der Matchwinner. Die Niedersachsen haben nun nur noch einen Punkt Vorsprung auf Hamburg. Praktisch ohne Chance auf Rang zehn ist der ERC Ingolstadt, der nach der 1:3-Heimpleite gegen die Straubing Tigers seit vier Partien ohne Punkt ist. Im Keller-Derby kam Schlusslicht Füchse Duisburg mit dem 5:2 bei den Kassel Huskies zum dritten Sieg nacheinander.

NHL aktuell Ergebnisse und Tabelle der NHL
Foto-Show Die Deutschen in der NHL

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal