Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

DEB-Team nach Sieg gegen Slowenien im Freudentaumel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey  

DEB-Team nach Sieg gegen Slowenien im Freudentaumel

08.02.2009, 18:05 Uhr | dpa

Das DEB-Team gewann zum Turnierabschluss auch noch gegen Slowenien. (Foto: dpa)Das DEB-Team gewann zum Turnierabschluss auch noch gegen Slowenien. (Foto: dpa) Nach der Riesenfreude über die vorzeitige Olympia-Teilnahme ist der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft noch ein erfolgreiches Schaulaufen gelungen. Die DEB-Auswahl gewann in Hannover im letzten Qualifikationsspiel 2:1 (1:0, 1:0, 0:1) gegen WM-Absteiger Slowenien. Michael Hackert (13.) und Neuling Travis Mulock (22.) mit seinem ersten Länderspieltor trafen zum dritten Erfolg im dritten Spiel.

Der Turniersieg und damit die Teilnahme an den Winterspielen 2010 hatten schon am Samstag durch das schwer erkämpfte 2:1 (0:0, 2:1, 0:0) über Österreich festgestanden.

Sieg gegen Österreich DEB-Team löst Olympia-Ticket
Auftakt Deutschland bezwingt Japan klar

Krupp: "Wichtiger als der Stanley Cup"

Hartgesottene Eishockey-Profis bekamen danach feuchte Augen, und Bundestrainer Uwe Krupp stellte die Qualifikation sogar über seinen größten Erfolg als Profi: "Das war möglicherweise das wichtigste Spiel in meinem ganzen Leben - wichtiger als der Stanley Cup", sagte der Ex-Verteidiger, der als bisher einziger Deutscher den Meisterpokal in der nordamerikanischen Profiliga NHL gewonnen und sogar das entscheidende Tor erzielt hatte.

Aktuell Ergebnisse und Tabelle der DEL
Nachrichten aus der DEL

Riesenfreude beim deutschen Team

Der Sieg setzte nach den Nackenschlägen der vergangenen Jahre enorme Emotionen frei. "Die eine oder andere Freudenträne ist gekullert", sagte Kapitän Andreas Renz, der in einem Jahr auf seine dritte Olympia-Teilnahme hoffen darf. Vorrundengegner sind Olympiasieger Schweden, der Olympia-Zweite Finnland und Weißrussland. Insgesamt ist zum 19. Mal seit 1928 eine DEB-Auswahl bei den Winterspielen dabei. "Ich finde keine Worte dafür, wie wichtig das für das deutsche Eishockey ist", sagte Idol Erich Kühnhackl, einer der Vizepräsidenten der Deutschen Eishockey-Bundes (DEB).

Erleichterung bei allen Beteiligten

Ein Scheitern vor der Heim-WM 2010 wäre dramatisch und fatal gewesen, erklärte der erleichterte DEB-Sportdirektor Franz Reindl. "Eine Zentnerlast fällt von einem ab", gestand auch DEB-Präsident Uwe Harnos nach dem Zittersieg im Derby. Krupp wirkte danach äußerlich ruhig und gelassen, doch innen sah es wohl anders aus. "Das ist ein Riesenschritt für uns. Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass das nichts Besonderes für mich ist", sagte der 43-Jährige, der 1998 in Nagano als Spieler bei Olympia dabei war und 2006 in Turin sein erstes Turnier als Bundestrainer bestritt. Zwei Monate später führte er die Nationalmannschaft auf Anhieb zurück in die A-Gruppe der WM.

Olympia 2010 Alle Wettkämpfe und Termine im Olympia-Zeitplan

Genugtuung für DEB-Präsident Harnos

Der Erfolg sei extrem wichtig für Krupp, weil er sich bewiesen habe, als es um etwas ging, erklärte DEB-Chef Harnos, der strahlte wie noch nie, seit er im vorigen Sommer das Amt übernahm. Der Jurist bekam viel Schelte ab, weil der Verband den Berliner Florian Busch trotz einer verweigerten Dopingprobe nicht gesperrt hatte und zur WM nach Kanada mitnahm. "Wir haben im vergangenen Jahr ziemlich viel auf den Kopf gekriegt, daher ist das auch ein bisschen Genugtuung, über die man sich freuen kann" sagte Harnos und verlangte vom DEB-Team, vom 24. April an eine vernünftige WM in der Schweiz zu spielen.

Großer Ansturm auf WM-Tickets

Die Olympia-Teilnahme mit Übertragungen im öffentlich-rechtlichen Fernsehen soll dann noch einmal kräftig Werbung für die Heim-WM 2010 machen. Für das Eröffnungsspiel in der Schalke-Arena wurden binnen einer guten Woche schon mehr als 50.000 der knapp 76.000 Karten abgesetzt. "Das wird ein Traumjahr für jeden Spieler", meinte Routinier Renz, der angesichts der momentan sieben deutschen NHL-Profis eine harte Auswahl speziell für Olympia erwartet.

Spielplan Alle Teams und Gruppen der Eishockey-WM 2009
Eishockey-WM Spielplan der Gruppe B mit Deutschland

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal