Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eisbären Berlin - Iserlohn Roosters: Ustorf muss für Rettungsaktion teuer bezahlen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey - DEL  

Ustorf muss für seinen Einsatz teuer bezahlen

11.02.2009, 08:17 Uhr | sid, dpa

Die Berliner Eisbären und Stefan Ustorf (li.) besiegen Norm Maracles Iserlohn Roosters. (Foto: imago)Die Berliner Eisbären und Stefan Ustorf (li.) besiegen Norm Maracles Iserlohn Roosters. (Foto: imago) Schmerzhaftes Ende einer Rettungsaktion: Ex-Nationalspieler Stefan Ustorf ist beim 9:5-Sieg seiner Berliner Eisbären gegen die Iserlohn Roosters schwer verletzt worden. Der 35-Jährige hatte sich in einer Unterzahlsituation im zweiten Spielabschnitt in einen Schlagschuss von Ryan Ready geworfen. Dabei traf der Puck Ustorf mitten ins Gesicht.

Der Berliner verlor sechs oder sieben Zähne und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Dort stellten die Ärzte einen Kieferbruch fest. Der 35-jährige Stürmer wurde bereits operiert und bekam mehrere Platten eingesetzt.

Aktuell Ergebnisse und Tabelle der DEL
Nachrichten aus der DEL

Längere Pause

Ustorf muss nach der Operation noch drei bis vier Tage im Krankenhaus verbringen, die Heilung des Kieferknochens dürfte weitere sechs Wochen dauern. Damit würde er den Berlinern auch noch im Playoff-Viertelfinale der Deutschen Eishockey-Liga fehlen, das am 13. März beginnt. Für Trainer Don Jackson ist der Ausfall ein schwerer Schlag, schließlich sei der Routinier "die Seele der Mannschaft".

Walker trifft beim Jubiläum

Gegen Iserlohn hatte Kapitän Steve Walker in seinem 500. DEL-Spiel die Eisbären bereits in der 2. Minute in Führung geschossen. Die weiteren Treffer für den Tabellen-Zweiten erzielten Florian Busch (7./37./46.), André Rankel (9.), Frank Hördler (13.), Mark Beaufait (24./46.) und Alexander Weiß (58.). Die Tore der Gäste, die in dem Nachholspiel nach der Entlassung von Steve Stirling erstmals vom bisherigen Assistenztrainer Uli Liebsch betreut wurden, erzielten Jimmy Roy (16.), Ryan Ready (22./32.), Bob Wren (45.) und Tyler Beechey (46.).

Vancouver 2010 Deutschland löst das Olympia-Ticket

Den Scorpions auf den Fersen

Die Berliner haben sich mit ihrem 30. Saisonsieg bis auf zwei Punkte an Spitzenreiter Hannover herangepirscht. Die Scorpions führen die DEL-Tabelle nach 45 Spielen mit 89 Punkten vor den Eisbären (87) an. Die Roosters, die ihre siebte Niederlage in Serie kassierten, bleiben mit 64 Zählern Elfter hinter den Hamburg Freezers (67). Der Zehnte darf noch an den Vor-Playoffs teilnehmen und kann sich dort für das Viertelfinale qualifizieren.

Spielplan Alle Teams und Gruppen der Eishockey-WM 2009
Eishockey-WM Spielplan der Gruppe B mit Deutschland

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal