Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eisbären und Scorpions gewinnen das erste Halbfinale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey  

Eisbären und Scorpions gewinnen das erste Halbfinale

29.03.2009, 15:48 Uhr | dpa

Berlins Rankel (l.) und Braun bejubeln den zweiten Treffer. (Foto: dpa)Berlins Rankel (l.) und Braun bejubeln den zweiten Treffer. (Foto: dpa) Titelverteidiger Eisbären Berlin hat sich auch zum Start des Playoff-Halbfinales nicht vom Weg zur vierten deutschen Eishockey-Meisterschaft abbringen lassen. Mit dem souveränen 4:0 (2:0, 2:0, 0:0) über Adler Mannheim feierte der deutsche Primus schon seinen elften Sieg in Folge und löschte damit den vier Jahre alten Vereinsrekord aus.

Die Hannover Scorpions haben ihrem Trainer Hans Zach das passende Geschenk zum 60. Geburtstag gemacht: Im ersten Playoff-Halbfinale um die deutsche Eishockey-Meisterschaft gewannen die Niedersachsen am Sonntag zu Hause 5:2 (3:0, 1:0, 1:2) gegen die DEG Metro Stars.

Aktuell Ergebnisse und Tabelle der DEL
Nürnberg Die Insolvenz droht
Eishockey - Nachrichten aus der DEL
Foto-Show Diese Teams kämpfen um den Meistertitel

Adler-Coach kritisiert Unterzahlspiel

Trotz des Sieges mit drei Überzahltoren gab sich der starke Berliner Angreifer Florian Busch zurückhaltend. "Es ist noch ein weiter Weg ins Finale für beide Mannschaften", sagte Busch, der im Vorjahr gegen die Kölner Haie das entscheidende Tor zur dritten Meisterschaft erzielt hatte. Sven Felski sagte zur Mannheimer Leistung: "Was heißt schwach? Vielleicht waren wir auch ganz gut." Mannheims Trainer Teal Fowler sagte: "Wir haben nicht unser bestes Eishockey gespielt. Unser Unterzahl-Spiel war nicht gut. Wir müssen das abhaken und anders in Spiel zwei gehen."

Berlins Schlussmann mit souveräner Leistung

Der sechsmalige Meister aus Mannheim startete vor 14.100 Fans in der fast ausverkauften O2 World besser, brachte sich durch Strafzeiten aber selbst aus dem Konzept. Der frühere Adler Andy Roach (14.) staubte bei 4:3-Überzahl zur Führung ab, dann traf André Rankel (18.) im Powerplay aus spitzem Winkel durch die Beine von Torhüter Fred Brathwaite, dem DEL-Spieler des Jahres. Berlins Schlussmann Rob Zepp zeigte dagegen eine souveräne Leistung.

"Bei Felski ist Magie dabei"

Die Hausherren spielten im zweiten Abschnitt aus einer starken Defensive heraus sehr effektiv. Busch bediente Felski, der den Puck im Nachsetzen unabsichtlich mit dem Schlittschuh ins Tor drückte (29.). "Wenn Felski auf dem Eis ist, ist immer ein bisschen Magie dabei", sagte Busch. Eine weitere Mannheimer Strafzeit nutzte Deron Quint (39.) auf Zuspiel von Routinier Felski zur Entscheidung.

Desolate Düsseldorfer

Düsseldorf machte drei Tage nach dem siebten Viertelfinale gegen Krefeld einen desolaten Eindruck. Thomas Dolak sorgte schon nach 67 Sekunden mit seinem ersten Playoff-Treffer für Hannovers Führung. Erneut Dolak (15.) und der Ex-Düsseldorfer Tore Vikingstad (19.) profitierten bei ihren Treffern in 5:3-Überzahl von Strafzeiten des achtmaligen Titelträgers, der unter Zachs Regie von 1991 bis 1993 dreimal in Folge Meister war.

Personalsorgen bei den Scorpions

Als DEG-Verteidiger Korbinian Holzer wiederum in Unterzahl einen Schuss von Oscar Ackeström (21.) ins eigene Netz verlängerte, war die Entscheidung bereits gefallen. Erst Adam Courchaine (54./59.) traf gegen Hannovers Nationaltorwart Dimitri Pätzold. Ex-Düsseldorfer Tino Boos (60.) schob den Puck danach zum Endstand ins leere Tor. Von einem verfrühten Geschenk für den Trainer wollte der Angreifer nicht sprechen: "Das soll Unglück bringen", sagte er schmunzelnd. Zudem haben auch die Scorpions Sorgen: Neben dem gesperrten Klaus Kathan fehlt am Dienstag Martin Hlinka nach einer Spieldauer-Disziplinarstrafe, zudem schied Rainer Köttstorfer mit einer Schulterverletzung aus.

Vancouver 2010 Deutschland löst das Olympia-Ticket
Spielplan Alle Teams und Gruppen der Eishockey-WM 2009
Eishockey-WM Spielplan der Gruppe B mit Deutschland

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal