Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Verbesserte DEB-Auswahl hält lange mit Tschechien mit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey  

Verbesserte DEB-Auswahl hält lange mit Tschechien mit

12.04.2009, 19:40 Uhr | dpa

Alexander Barta (Deutschland, re.) gegen Petr Vampola (Foto: imago)Alexander Barta (Deutschland, re.) gegen Petr Vampola (Foto: imago) Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat auch ihr zweites WM-Testspiel gegen Tschechien verloren. Beim 3:5 (1:1, 1:2, 1:2) in Ingolstadt zog sich die DEB-Auswahl gegen den Ex-Weltmeister aber wesentlich besser aus der Affäre als bei der 2:6-Pleite tags zuvor in Regensburg.

Moritz Müller (9.) und Thomas Greilinger (24.) sorgten zweimal für die Führung, die Jakub Klepis (20.), Marek Kvapil (37.) und Leos Cermak (40.) mit den Treffern zum 2:3 nach dem zweiten Drittel beantworteten. Vitalij Aab (51.) schaffte den verdienten Ausgleich, ehe Tomas Netik (59.) und Frantisek Lukes (60.) in der Schlussphase die etwas unglückliche Niederlage besiegelten.

DEL-Finale Düsseldorf gelingt der Ausgleich

Spieler lassen Worten des Trainers Taten folgen

"Wir wissen besser, was auf uns zukommt. Niemand war zufrieden mit dem gestrigen Resultat, wir werden heute ein besserer Gegner sein", hatte Bundestrainer Uwe Krupp vor der Partie angekündigt - seine Spieler ließen den Worten des Coaches Taten folgen. Der aufgerückte Kölner Verteidiger Moritz Müller schoss nach einem Rückpass von Rückkehrer Greilinger unhaltbar zu seinem zweiten Länderspieltor ein. 22 Sekunden vor der Pause fiel in Unterzahl jedoch der Ausgleich.

Vancouver 2010 Deutschland löst das Olympia-Ticket
Spielplan Alle Teams und Gruppen der Eishockey-WM 2009
Eishockey-WM Spielplan der Gruppe B mit Deutschland

Offener Schlagabtausch im Schlussdrittel

Auch im Mittelabschnitt starteten die Gastgeber stärker, in Überzahl war Greilinger zur erneuten Führung zur Stelle. Erst danach wurden die Tschechen wieder besser. Deutschlands Torhüter Dimitrij Kotschnew von Spartak Moskau verhinderte gegen Lukes und Jaroslav Hlinka zunächst den Ausgleich, kassierte dann aber die Treffer von Kvapil und Cermak. Nach dem 3:3 durch Aab sahen die Fans einen offenen Schlagabtausch, ehe Netik einen Schlagschuss unhaltbar abfälschte. Als die Deutschen anstelle von Kotschnew einen weiteren Feldspieler brachten, traf Lukes zur Entscheidung ins leere Tor.

Aktuell Ergebnisse und Tabelle der DEL
Eishockey - Nachrichten aus der DEL

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal