Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Favoritensiege zum Ende der Vorrunde

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey-WM 2009  

Favoritensiege zum Ende der Vorrunde

30.04.2009, 01:05 Uhr | dpa

Jubel beim schwedischen Eishockey-Team. (Foto: Reuters)Jubel beim schwedischen Eishockey-Team. (Foto: Reuters) Schweden und Finnland haben zum Abschluss der Vorrundengruppe bei der Eishockey-Weltmeisterschaft in der Schweiz ihre Spiele gewonnen. Olympiasieger Schweden setzte sich in einer packenden Partie in Bern mit 6:5 (0:1, 2:2, 3:2) nach Verlängerung gegen die USA durch, obwohl die Amerikaner im dritten Drittel bereits mit 5:2 geführt hatten.

In Zürich-Kloten gewann Finnland mit 4:3 (2:1, 1:2, 1:0) gegen Tschechien. Am Nachmittag war bereits Norwegen als letztes Team durch einen 5:4-Sieg (2:2, 1:1, 1:1) nach Verlängerung gegen Dänemark in die am Donnerstag beginnende Zwischenrunde eingezogen. Zudem hatte Lettland Österreich mit 2:0 (1:0, 0:0, 1:0) bezwungen.

Deutschland Deutliche Kritik an Krupp
WM-Vorrunde Deutschland blamiert sich gegen Frankreich
Spielplan Alle Teams und Gruppen der Eishockey-WM 2009

Deutschland gegen Dänemark, Österreich und Ungarn

Zum Auftakt der Zwischenrunde kommt es gleich zum Duell zwischen Weltmeister Russland und Schweden. Zudem spielt Gastgeber Schweiz gegen Lettland, Weißrussland trifft auf Norwegen und Kanada auf Tschechien. Die deutsche Mannschaft spielt in der Abstiegsrunde gegen Dänemark, Österreich und Ungarn. Deutschland erwartet am Freitag (ab 16.00 Uhr im t-online.de Live-Ticker) zunächst die Dänen, danach kommt es am Sonntag zur Partie gegen Österreich; am Montag ist Neuling Ungarn der letzte Turnier-Gegner.

Foto-Show Der deutsche Kader für die WM
Foto-Show Die Rekord-Nationalspieler des DEB

2010 auf jeden Fall erstklassig

Die Mannschaft von Bundestrainer Uwe Krupp hatte durch eine 1:2-Niederlage gegen Frankreich den Einzug in die Zwischenrunde verpasst und steht erstmals seit der WM 2005 wieder in der Abstiegsrunde. Als WM-Gastgeber 2010 bleibt Deutschland die Zweitklassigkeit jedoch erspart.

Zweite Pleite DEB-Team verliert im "Sudden Death"
WM-Auftakt Keine Chance gegen Russland

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!
bei MADELEINE.
Shopping
Für Kinder: sommerliche Looks mit Paradies-Flair
neu bei tchibo.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017