Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Deutschland blamiert sich gegen Dänemark

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey-WM  

Deutschland blamiert sich gegen Dänemark

01.05.2009, 20:23 Uhr | dpa

Der deutsche Goalie Dimitri Pätzold (re.) musste gegen die Dänen drei Mal hinter sich greifen. (Foto: dpa)Der deutsche Goalie Dimitri Pätzold (re.) musste gegen die Dänen drei Mal hinter sich greifen. (Foto: dpa) Leere Halle, lahme Vorstellung, vierte Pleite: Der Sturzflug der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in der Schweiz geht weiter. Im ersten Spiel der Abstiegsrunde unterlag die DEB-Auswahl in Bern Dänemark nach einer weiteren blamablen Vorstellung mit 1:3 (1:1, 0:0, 0:2).

Vor nur 4241 Zuschauern hatte NHL-Profi Christoph Schubert von den Ottawa Senators in der 14. Minute die dänische Führung durch Mikkel Bödker (11.) ausgeglichen. In der 50. Minute gelang Peter Regin mit einem sehenswerten Solo das 2:1, Nicklas Hardt traf zum 3:1 (54.). Schon bei der WM 2005 hatte Deutschland gegen Dänemark in der Abstiegsrunde 2:3 verloren - und stieg anschließend ab. Dieser Gang bleibt dem Team von Bundestrainer Uwe Krupp als Gastgeber der WM 2010 diesmal jedoch erspart.

Eishockey-WM Spielplan der Abstiegsrunde mit Deutschland
Nach Vorrunden-Pleiten Trainer Krupp in der Kritik
Zwischenrunde USA und Finnland auf Erfolgskurs

Deutsche Mannschaft vergibt viele Chancen

"Ich weiß nicht, wieso wir nicht in der Lage sind, Tore zu schießen", sagte Angreifer Daniel Kreutzer von den DEG Metro Stars. Der Kölner Moritz Müller meinte: "Anschreien bringt jetzt gar nichts. Wir haben noch zwei Spiele und zweimal die Chance, uns zu beweisen." Deutschland gewann gegen die Dänen in den beiden letzten Testspielen vor der WM am 16. und 18. April noch mit 3:0 und 7:2. Dimitri Pätzold im deutschen Tor knüpfte an seine bisher starken WM-Vorstellungen an und entschärfte zahlreiche Schlagschüsse. In der elften Minute allerdings war auch er machtlos.

WM-Vorrunde Deutschland blamiert sich gegen Frankreich
WM Kanada siegt mühelos - Schock für die Schweiz

Fans verspotten Bundestrainer Krupp

Nachdem sich Frank Hördler und Andreas Renz an der gegnerischen blauen Linie gegenseitig behinderten, stürmten Morten Madsen und Bödker alleine auf Pätzold zu - und NHL-Profi Bödker von den Phoenix Coyotes vollendete zum 0:1. Nach dem Rückstand spotteten die deutschen Fans Richtung Bundestrainer "Uwe, wir haben ein Bier für dich" und spielten damit auf die kalte Dusche an, die Krupp nach der 1:2-Blamage gegen Frankreich von einem deutschen Zuschauer verpasst bekommen hatte.

Spielplan Alle Teams und Gruppen der Eishockey-WM 2009

Schubert erzielt zwischenzeitlichen Ausgleich

Etwas überraschend traf Schubert kurz darauf zum Ausgleich. Seinen eher harmlosen Handgelenks-Schuss aus zehn Metern ließ Dänen-Torwart Patrick Galbraith passieren. Für Schubert war es der zweite Turniertreffer, für Deutschland das erste Tor bei 5:5 auf dem Eis. Zum Ende des Auftakt-Drittels agierte die DEB-Auswahl endlich überlegen und druckvoll und kam so zu guten Chancen. Unter anderem scheiterte Alexander Barta an Dänemarks Schlussmann (20.).

Foto-Show Der deutsche Kader für die WM
Foto-Show Die Rekord-Nationalspieler des DEB

Dänen vor dem Tor effektiver

Im Mitteldrittel war Deutschland in einer schwachen Partie überlegen, schnürte die Dänen phasenweise in deren Drittel ein und hatte zahlreiche Tor-Möglichkeiten. Michael Wolf (22.), Jochen Hecht (29.), Sven Felski (32.) und Hördler (40.) vergaben jedoch allesamt. Anders machte es Regin, der in der 50. Minute im eigenen Drittel mit dem Puck loslief, die deutschen Spieler wie Slalomstangen umkurvte und traf. Hardt erzielte per Power-Play-Tor den Endstand (54.).

Zweite Pleite DEB-Team verliert im "Sudden Death"
WM-Auftakt Keine Chance gegen Russland

DEB-Team kämpft um 13. Platz

Nach dem Dilemma gegen Dänemark ist selbst der maximal noch mögliche 13. Platz in Gefahr. Den Fans ist bereits jegliche Vorfreude auf die Heim-WM im kommenden Jahr in Gelsenkirchen, Köln und Mannheim vergangen. "B-WM auf Schalke" stand auf einem Plakat.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal