Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Schweiz verpasst das Viertelfinale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey-WM 2009  

Schweiz verpasst das Viertelfinale

05.05.2009, 11:22 Uhr | dpa

Die beiden US-Boys nehmen den Schweizer Raffaele Sannitz (m.) in die Zange. (Foto: dpa)Die beiden US-Boys nehmen den Schweizer Raffaele Sannitz (m.) in die Zange. (Foto: dpa) Für Gastgeber Schweiz ist die Eishockey-Weltmeisterschaft bereits nach der Zwischenrunde beendet. Die vom Deutschen Ralph Krueger trainierten Eidgenossen gewannen in Bern gegen die USA zwar ihr letztes Zwischenrunden-Match mit 4:3 (1:0, 1:3, 1:1) nach Verlängerung, verpassten aber dennoch um einen Zähler im Vergleich zu Lettland den Sprung ins Viertelfinale.

Andres Ambühl hatte die 10.317 Zuschauer in der Berner Arena zunächst jubeln lassen, als er die Schweiz in der zehnten Minute mit 1:0 in Führung brachte. Nach dem 1:1 durch Ron Hainsey (26.) weckte Romano Lemm mit dem 2:1 (32.) erneut die Viertelfinal-Hoffnungen. Chris Higgings (36.) und erneut Hainsey (40.) trafen anschließend für die USA, Martin Plüss glich zum 3:3 (50.) aus. Der anschließende Schweizer Sturmlauf blieb erfolglos und das Siegtor von Roman Wick nach 13 Sekunden der Verlängerung war letztlich ohne WM-Bedeutung.

DEB-Team Erster Sieg im letzten Spiel

Eishockey-WM Spielplan der Zwischenrunde - Gruppe E
Eishockey-WM Spielplan der Zwischenrunde - Gruppe F

Erste Niederlage für Kanada

In Zürich-Kloten setzte sich Finnland im Topspiel des Tages mit 4:3 (2:1, 1:1, 0:1) nach Penalty-Schießen gegen Kanada durch und brachte dem Vizeweltmeister im sechsten Spiel die erste Niederlage bei. Dennoch beendeten die Kanadier ihre Zwischenrunden-Gruppe als Erste. Olympiasieger Schweden hatte seine letzte Zwischenrunden-Partie gegen Frankreich mit 6:3 (3:0, 2:3, 1:0) gewonnen, die Slowakei sich gegen Norwegen mit 3:2 (2:0, 0:1, 0:1) nach Verlängerung durchgesetzt.

Spielplan Alle Ergebnisse und Tabellen der Eishockey-WM 2009

Viertelfinale: Schweden trifft auf Tschechien

In den am Mittwoch beginnenden Viertelfinalspielen trifft Weltmeister Russland auf Weißrussland. Schweden spielt gegen Tschechien, die USA gegen Finnland und Lettland muss gegen Kanada antreten. Die deutsche Mannschaft hatte sich am Nachmittag mit einem 2:1-Sieg gegen Ungarn von der WM verabschiedet. Beim einzigen Turnier-Erfolg erzielten Moritz Müller und Michael Bakos die Tore. Deutschland beendet die Titelkämpfe auf Platz 15, bleibt als Gastgeber der WM 2010 jedoch vom Abstieg verschont. Die beiden Aufsteiger Ungarn und Österreich müssen zurück in die B-Gruppe.

Viertelfinale Die Finalrunde der Eishockey-WM 2009
Eishockey-WM Ergebnisse und Tabelle der Abstiegsrunde

Foto-Show Der deutsche Kader für die WM
Foto-Show Die Rekord-Nationalspieler des DEB

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal